StartseiteRegionalNeubrandenburgKlare Entscheidung bei Bürgermeister-Wahl in Burg Stargard

Auszählung

Klare Entscheidung bei Bürgermeister-Wahl in Burg Stargard

Neubrandenburg / Lesedauer: 1 min

Knapp 4500 Wähler waren in Burg Stargard am Sonntag zur Wahl aufgerufen. Der langjährige Bürgermeister Tilo Lorenz trat gegen die Stadtvertreterin Katja Sievert an.
Veröffentlicht:12.06.2022, 19:34

Artikel teilen:

Tilo Lorenz (CDU) bleibt weiter Bürgermeister von Burg Stargard. Der Amtsinhaber wurde bei der Bürgermeisterwahl am Sonntag in seinem Amt bestätigt, das er seit 2008 inne hat. Der 41-jährige Diplom-Verwaltungswirt setzte sich deutlich gegen seine 46 Jahre alten Gegenkandidatin und Stadtvertreterin Katja Sievert (Wählergruppe Stargard 2030) durch.

Lesen Sie auch: Machte Bürgermeister Wahlwerbung an Schule?

Klare Mehrheit für CDU-Kandidaten

Für Tilo Lorenz stimmten nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis 55 Prozent der Wähler, Katja Sievert konnte 45 Prozent der Stimmen auf sich vereinen. Die Wahlbeteiligung lag bei 46,8 Prozent und damit unter dem Wert von 2015. Tilo Lorenz ist seit 2008 Rathauschef in Burg Stargard mit aktuell rund 5400 Einwohnern.

Da sich nur zwei Kandidaten um das Amt des Bürgermeisters beworben hatte, reichte ein Wahlgang. Aufgerufen zur Wahl waren 4460 wahlberechtigte Bürger der Kleinstadt südlich von Neubrandenburg im Alter ab 16 Jahre in Burg Stargard und den Ortsteilen Bargensdorf, Gramelow, Lindenhof, Kreuzbruchhof, Loitz, Quastenberg, Sabel, Teschendorf, Cammin, Godenswege und Riepke.