StartseiteRegionalNeubrandenburgNeubrandenburger Philharmonie hat neuen Dirigenten gefunden

Kultur

Neubrandenburger Philharmonie hat neuen Dirigenten gefunden

Neubrandenburg / Lesedauer: 1 min

Die Neubrandenburger Philharmonie ist bei der Suche nach einem neuen Generalmusikdirektor fündig geworden. Er hat bereits einige Orchester geleitet.
Veröffentlicht:15.12.2022, 10:18
Artikel teilen:

Der Dirigent und Cellist Daniel Geiss (43) wird im September 2023 neuer Generalmusikdirektor der Neubrandenburger Philharmonie. Er trete die Nachfolge von Sebastian Tewinkel an, teilte die Theater und Orchester GmbH Neubrandenburg/Neustrelitz am Donnerstag mit.

Lesen Sie auch: Neubrandenburger Philharmonie glänzt gemeinsam mit jungen Weltstars

Tewinkel war seit 2015 Generalmusikdirektor in Neubrandenburg. Er wollte nach früheren Angaben seinen Vertrag nicht noch einmal verlängern.

Deutliche Mehrheit für Daniel Geiss

Nachdem in den vergangenen Monaten zahlreiche Anwärter zum Vordirigat geladen waren, habe sich das 68-köpfige Orchester nun mit einer deutlichen Mehrheit für den gebürtigen Essener Geiss als neuen Generalmusikdirektor entschieden, so die Theater und Orchester GmbH. Er studierte den Angaben zufolge an der Indiana University Bloomington in den USA Dirigieren, Violoncello und Kammermusik.

Neben seiner Tätigkeit als Cellist, unter anderem im Orchester der Bayreuther Festspiele, sei Geiss seit nahezu zwei Jahrzehnten als Dirigent aktiv. Er leitete demnach unter anderem das Gürzenich-Orchester Köln, die Philharmonie Südwestfalen und das Rundfunkorchester des Bayerischen Rundfunks. Seit mehreren Jahren wirke Geiss als Künstlerischer und Musikalischer Leiter des Belgrade Chamber Orchestra sowie als Dirigent des BrixenClassics Festivals.

Lesen Sie auch: Von New York nach Usedom – Philharmonie beendet Corona-Pause

Zum Sommer 2023 wird mit dem 45-jährigen Maik Priebe zudem ein neuer Schauspielchef bei der Theater und Orchester GmbH beginnen.