StartseiteRegionalNeubrandenburgPolizei erwischt Betrunkenen nach Fahrerflucht

2,33 Promille

Polizei erwischt Betrunkenen nach Fahrerflucht

Trollenhagen / Lesedauer: 1 min

Nach einem Unfall machte sich ein 66-Jähriger vom Acker, allerdings nicht weit. Polizisten konnten schnell das beschädigte Fahrzeug und auch dessen Fahrer ausfindig machen.
Veröffentlicht:06.12.2020, 16:12

Artikel teilen:

Ein betrunkener Autofahrer ist am Sonntagmorgen in Trollenhagen bei Neubrandenburg mit seinem Wagen gegen einen Findling gedonnert und hat sich dann unerlaubt vom Unfallort entfernt. Das Unfallfahrzeug konnte von den eingesetzten Beamten des Polizeireviers Friedland bei einer Nahbereichsfahndung auf einem Grundstück im Ort ausfindig gemacht werden, teilte die Polizei mit. Wie sich herausstellte, war der Halter auch der Fahrzeugführer.

Lesen Sie auch: Auto fährt Mädchen (9) an und begeht Unfallflucht

Während des Gespräches mit dem 66-Jährigen bemerkten die Polizisten den Angaben zufolge, dass dieser nach Alkohol roch. Ein daraufhin durchgeführter Atemalkoholtest der Polizei ergab einen Wert von 2,33 Promille. Gegen den Mann wurde Anzeige wegen Verkehrsunfallflucht und Trunkenheit im Straßenverkehr erstattet. Seinen Führerschein stellten die Beamten sicher. Bei der Kollision mit dem Findling in der Buchhofer Straße entstand ein Schaden von rund 3000 Euro.