StartseiteRegionalNeubrandenburg► Rüben-Laster in Not – Straße gesperrt

Verkehr

► Rüben-Laster in Not – Straße gesperrt

Reinberg / Lesedauer: 1 min

Ein Lastwagen ist von der Straße abgekommen und steckt fest. Die Bergung dauert wohl bis zum Nachmittag.
Veröffentlicht:15.11.2023, 09:29

Von:
  • Kirsten Gehrke
Artikel teilen:

Seit etwa 7.30 Uhr am Mittwochmorgen ist die Landesstraße 273 zwischen Altentreptow und Stavenhagen gesperrt. Der Grund ist ein Lastwagen, der vom Straßenrand geborgen werden muss. Die Straße bleibt zwischen Wolde und Reinberg voraussichtlich noch bis zum Nachmittag gesperrt.

Bitte akzeptieren Sie die Marketing-Cookies um diesen Inhalt darzustellen.

Nach derzeitigem Kenntnisstand beabsichtigte der Fahrer an einem stehenden Lkw vorbeizufahren und geriet dabei in die Bankette. Durch die tonnenschwere Last und den aufgeweichten Boden blieb der Lastwagen im Graben stecken, heißt es von der Polizei. Der Lkw, der Rüben geladen hat, droht umzustürzen.

Weil der beladene Lkw zu kippen drohte, rückten gleich mehrere Bergungsfahrzeuge und ein Kran an. Nur so sei es möglich, das Fahrzeug zu stabilisieren und zu bergen. Ob der Lastwagen dann noch fahrbereit ist und seine Fahrt nach Anklam fortsetzen kann, konnte man bislang nicht sagen.

Der Rüben-Laster war am Mittwochmorgen von der Straße (L273 zwischen Altentreptow und Stavenhagen) abgekommen. (Foto: Felix Gadewolz)

Beamte der besonderen Verkehrsüberwachung (BVÜ), die zum Autobahn- und Verkehrspolizeirevier Altentreptow gehören, haben zu dem den Fahrtenschreiber ausgelesen. Ob der Fahrer des Lastwagens gegen die Lenk- und Ruhezeiten oder sonstige Vorgaben verstoßen hat, müssen die weiteren Ermittlungen zeigen.