StartseiteRegionalNeubrandenburgZwölf süße Gänsebabys erobern Tollensesee

Gänse–Küken

Zwölf süße Gänsebabys erobern Tollensesee

Neubrandenburg / Lesedauer: 1 min

Am Tollensesee in Neubrandenburg sind Graugänse geschlüpft. Spaziergänger sind entzückt von den niedlichen Küken. 
Veröffentlicht:21.04.2023, 14:07

Artikel teilen:

Süße Gänseküken mit ihren Eltern haben Birgit und Dieter Kaukorat in dieser Woche am Tollensesee im Neubrandenburger Stadtteil Broda entdeckt. „Wann haben die denn schon so zeitig gebrütet, und dann gleich zwölf“, so der Neubrandenburger.

Graugänse sind laut Naturschutzbund die häufigsten Gänse Europas und gelten nicht als gefährdet. Sie beginnen für gewöhnlich zwischen Anfang und Ende März mit der Brut und legen normalerweise bis zu zehn Eier. Die Küken schlüpfen nach 28 Tagen Brutzeit. Foto/Text: Dieter Kaukorat/Susanne Böhm