StartseiteRegionalNeustrelitz3000Grad–Festival in Feldbergs Kieskuhle gestartet

Festival

3000Grad–Festival in Feldbergs Kieskuhle gestartet

Feldberg / Lesedauer: 1 min

Die erste Partynacht liegt hinter den Feierenden. Pünktlich zum Wochenende kehrte der Sommer in die Seenplatte zurück und kann das Festival seinem Namen alle Ehre machen.
Veröffentlicht:12.08.2023, 10:04

Artikel teilen:

Ausgelassene Party in der Nacht, chilliges Tanzen am Tag, Arschbombenwettbewerb, Workshops zur Nachhaltigkeit oder einfach nur relaxen — in Feldberg wurde am Freitag das diesjährige 3000Grad–Festival gestartet. Gefeiert wird an bekannter Stelle, und zwar in Feldbergs ehemaliger Kieskuhle noch bis Sonntag. 

Nicht ausverkauft 

Mit 3000 bis 3500 Besucher rechneten die Veranstalter. Auch kurz vor Beginn des Festivals waren noch Karten verfügbar. Wurden die Tickets in den Vorjahren oft innerhalb kurzer Zeit geordert, sei das diesmal anders gewesen, hieß es im Vorfeld.

Perfektes Festivalwetter 

Die 3000Grad–Gäste können in diesem Jahr mehrere DJanes und DJs wie Anja Schneider, Martha van Straaten, Commander Love, Kollektiv Ost sowie mehrere Live–Acts und Bands wie Fräulein Luise, River Rats, JPatterson und The Micronaut erleben. Freuen dürften sich die Festivalgänger dabei über die Rückkehr des Sommers in der Seenplatte. Ein Schlamm–Chaos wie in Wacken ist damit zum Glück nicht zu befürchten.

3000 Grad Festival 2023 in Feldberg
3000 Grad Festival 2023 in Feldberg (Foto: Peter Krüger)