StartseiteRegionalNeustrelitzBundeswehr packt im Müritz-Nationalpark mit an

Naturschutz

Bundeswehr packt im Müritz-Nationalpark mit an

Müritz-Nationalpark / Lesedauer: 1 min

Schon im Juni hatte die Bundeswehr im Müritz-Nationalpark einige Aufgaben erledigt. Auch jetzt beteiligten sich wieder viele Soldaten aus dem Systemzentrum 24 an der Aktion.
Veröffentlicht:27.10.2023, 17:00

Artikel teilen:

Renaturierte Moore, gesäuberte Flächen, Aussichtstürme oder eine Kanuumtragestelle ‐ die seit gut 30 Jahren existierende Bundeswehr-Hilfe im Müritz-Nationalpark lässt sich an vielen Stellen in der Region erkennen. Nachdem das Jubiläumsjahr bereits im Juni gefeiert wurde, halfen auch jetzt im Oktober fünf Soldaten der Bundeswehr dabei, die Beläge und das Gestell der Aussichtsplattform am Priesterbäker See zu erneuern.

Keine alltägliche Aktion

Für die Soldaten aus dem Systemzentrum 24 der Bundeswehr in Trollenhagen bei Neubrandenburg sind solche Aktionen keine Alltäglichkeit. „Unsere Einsätze im Nationalpark sind immer ein Highlight, die neben dem internen Teambuilding insbesondere zum Naturschutz und Naturerlebnis im Nationalpark einen tollen Beitrag leisten. Darum freuen wir uns, dass wir im Jubiläumsjahr noch mal kommen durften“, erklärte der Stabsfeldwebel Oliver Bahr.

Erfreut über die Hilfe

Auch Nationalpark-Leiter Ulf Zimmermann zeigte sich erfreut über die Hilfe der Bundeswehr und bedankte sich bei Bahr und den Soldaten. „Gerade im Bereich Infrastruktur sind viele Besuchereinrichtungen in den Anfangsjahren des Nationalparks entstanden. Darum gibt es zurzeit einen erhöhten Sanierungsbedarf. Die tatkräftige Unterstützung der Bundeswehr schafft an dieser Stelle Entlastung“, teilte er mit.