StartseiteRegionalNeustrelitzErbprinz Georg Alexander zu Mecklenburg heiratet seine Hande in Neustrelitz

Royale Märchenhochzeit

Erbprinz Georg Alexander zu Mecklenburg heiratet seine Hande in Neustrelitz

Neustrelitz / Lesedauer: 1 min

Ganz romantisch, trotz Regen, heiratete Erbprinz Georg Alexander zu Mecklenburg am Samstag in der Neustrelitzer Stadtkirche seine Traumfrau. Hier ein paar Impressionen.
Veröffentlicht:17.09.2022, 13:23
Artikel teilen:

Nach Jahrzehnten hat es in Mecklenburg-Vorpommern erstmals wieder eine Adelshochzeit des herzoglichen Hauses von Mecklenburg gegeben. In der Stadtkirche von Neustrelitz gaben sich Erbprinz Georg Alexander zu Mecklenburg und die 29 Jahre alte Niederländerin Hande Macit am Samstag vor rund 500 Gästen öffentlich das Ja-Wort.

Mehr lesen: Wie viel Mecklenburg-Strelitz steckt im Großherzoglichen Haus?

Der 31-Jährige ist der älteste Sohn der Familie von Mecklenburg-Strelitz, die sonst im Breisgau lebt, aber seit 1990 wieder intensivere Kontakte in die Region Mecklenburg-Strelitz pflegt. In der katholischen Messe wurde auch eine Gedenkminute für die gestorbene britische Königin Elizabeth II. (1926-2022) eingelegt.

Mehr lesen: Strelitzer Herzog kann heiraten – trotz Trauer in London

Das Paar ist seit Mitte Juni 2022 standesamtlich vermählt und lebt sonst ein bürgerliches Leben in Rotterdam. Vor der Stadtkirche hatten sich etwa 100 Schaulustige versammelt, die dem Paar beim Auszug zujubelten. Georg Alexanders Vater, der 66-jährige Georg Borwin, ist seit 2001 - dem Ende der Linie von Mecklenburg-Schwerin - Oberhaupt des gesamten Herzogs-Hauses Mecklenburg.