StartseiteRegionalNeustrelitzRegisseur bringt MV-Film mit nach Neustrelitz

Kino

Regisseur bringt MV-Film mit nach Neustrelitz

Neustrelitz / Lesedauer: 1 min

Mit einer neuen Filmreihe ist das Fabrik.Kino in Neustrelitz gestartet. An der Reihe ist Jonas Walter mit „Tamara“. Der Regisseur freut sich auf das Gespräch mit dem Publikum.
Veröffentlicht:06.02.2024, 19:01

Artikel teilen:

In der neuen Reihe „Gedreht in MV“ zeigt das Fabrik.Kino in Neustrelitz „Tamara“ von Jonas Walter. Der Film läuft am Donnerstag, dem 8. Februar, um 20 Uhr im Kino der Alten Kachelofenfabrik. Anschließend steht Regisseur Jonas Walter zum Filmgespräch bereit. 

„Tamara“ lief im Vorjahr im Wettbewerb des renommieren Filmfestival „Max Ophüls“ und gewann den Förderpreis „Gedreht in MV“ auf dem jüngsten Filmkunstfest in Schwerin. Der Film handelt von einer Mutter und einer Tochter, die beide aus der DDR kommen: Die eine hat sie erlebt, die andere nicht. Tamara ist 1990 geboren. Wie viele aus der Nachwende-Generation verließ sie ihre Heimat und kommt nur zum runden Geburtstag zu Besuch. Doch alles, was sicher schien, zerbröselt innerhalb weniger Tage.

Im Landkreis Rostock gedreht

Regisseur Jonas Walter wird über seine Arbeit am Film in Neustrelitz berichten.
Regisseur Jonas Walter wird über seine Arbeit am Film in Neustrelitz berichten. (Foto: Veranstalter)

Mutter und Tochter ringen um ihre Beziehungen, die nicht von den gesellschaftlichen Entwicklungen loszulösen sind, in denen die Familie entstanden, gewachsen und zerfallen ist. Jetzt muss sich Tamara dem stellen, wovor sie weggelaufen ist: Ihrer eigenen Geschichte. Sie muss loslassen, was sie nie erlebt hat. In dem vielschichtig erfassten Mutter-Tochter-Konflikt spiegelt sich das Erbe der zwei deutschen Staaten, das sich über Generationen hinweg nicht abschütteln lässt. Gedreht wurde der Film in Sanitz im Landkreis Rostock.