StartseiteRegionalNeustrelitzGehwege und Straßenbeleuchtung in Altstrelitz erneuert

Bauarbeiten

Gehwege und Straßenbeleuchtung in Altstrelitz erneuert

Neustrelitz / Lesedauer: 2 min

Die Bauarbeiten haben in dieser Woche begonnen. Unter anderem bekommen die Straßenlampen stromsparende LEDs.
Veröffentlicht:12.08.2022, 13:29
Artikel teilen:

Im Neustrelitzer Stadtteil Altstrelitz haben am Montag die Bauarbeiten im Zuge der Sanierungsarbeiten im Viertel begonnen. Die Gehwege und die Straßenbeleuchtung werden erneuert. Bis zum 19. August gibt es daher Einschränkungen beim Befahren der Wesenberger Straße und beim Parken entlang der Straße.

Mehr lesen: Stadt will Altstrelitz attraktiver machen

Neue Gehwegplatten

Die Anwohner wurden bereits per Briefeinwurf informiert. „Die Bauarbeiten zur Umstellung der Straßenbeleuchtung, einschließlich der daran anschließenden Gehwege, erfolgen bis zur Einmündung Am Bahnhof sowie anschließend in der Straße Am Bahnhof. Die Gehwege in der Wesenberger Straße werden als Oberfläche Betonstein-Gehwegplatten erhalten, in der Bahnhofstraße Betonpflaster mit Mosaikstreifen“, heißt es von Petra Ludewig aus dem Rathaus. Die Gesamtmaßnahme werde etwa Ende Oktober abgeschlossen sein. Die Fahrbahn selbst sei nicht Bestandteil der Maßnahme.

Fast 200.000 Euro eingeplant

Die Gesamtkosten betragen den Angaben zufolge rund 176.500 Euro. Die Förderquote für die anfallenden förderfähigen Kosten lägen bei 50 Prozent, teilt die Stadt mit. Die Beleuchtung werde auf historisch angelehnte Vulkan-Gabelleuchten umgestellt, wie sie bereits in der Stendlitzstraße oder auch in der Jakubowskistraße zum Einsatz gekommen sind. „Sie verfügen über zwei Bügel und sind grün. Die neuen Leuchtpunkte sind energiesparende LEDs. Diese neuen Lampen verfügen außerdem, wie auch schon viele andere ausgetauschte Straßenlampen im Stadtgebiet, über eine besonders stromsparende zweistufige Nachtabsenkung. Das heißt: Vom Einschaltzeitpunkt, der von der Dämmerung abhängig ist, bis 21 Uhr leuchten die LEDs mit 100 Prozent ihrer Leistung, von 21 Uhr bis Mitternacht mit 50 Prozent und von Mitternacht bis 6 Uhr morgens mit 30 Prozent“, erklärt Ludewig.