StartseiteRegionalNeustrelitzNeustrelitzer Schulen werden mit digitalen Technik ausgestattet

Bildung

Neustrelitzer Schulen werden mit digitalen Technik ausgestattet

Neustrelitz / Lesedauer: 1 min

Mehr als 100 Geräte schafft die Stadt für ihre Schulen bis 2025 an. Der Stückpreis liegt bei immerhin 9000 Euro. 
Veröffentlicht:22.09.2023, 18:27

Artikel teilen:

Über den Digitalpakt Schule hat die Stadt Neustrelitz die ersten digitalen Tafeln gekauft. Mit dem Digitalpakt Schule unterstützt der Bund Investitionen in die digitale Bildungsinfrastruktur. Insgesamt benötigt die Stadt Neustrelitz für die Schulen in ihrer Trägerschaft 103 digitale Tafeln, hieß es jüngst aus der Neustrelitzer Verwaltung.

Neben Laptops und Tablets

Der Großteil der Geräte soll in den Jahren 2024 und 2025 angeschafft werden. Die Anschaffungskosten pro Stück liegen bei immerhin rund 9000 Euro, summieren sich insgesamt also auf mehr als 900.000 Euro.

Bei digitalen Tafeln handelt es sich um große Computer-Bildschirme, auf denen interaktiv und vernetzt gearbeitet werden kann. Ähnlich wie auf einer normalen kann darauf aber auch mit Stiften geschrieben werden.  

Zuletzt erhielten die Neustrelitzer Schulen bereits Laptops und digitale Endgeräte wie Tablets. Zudem wurden die ersten Schulgebäude mit schnellen Datenleitungen verkabelt. Aktuell laufen diese Arbeiten in der IGS „Walter Karbe“ ab, hieß es. Die Grundschule Sandberg sei ab der zweiten Jahreshälfte 2024 dran.

Proberäume gesucht: Erfolgreicher Fanfarenzug  in Neustrelitz