StartseiteRegionalNeustrelitzPolizei zieht auf der B96 Betrunkenen aus dem Verkehr

Bei Neustrelitz

Polizei zieht auf der B96 Betrunkenen aus dem Verkehr

Neustrelitz / Lesedauer: 1 min

Eine couragierte Autofahrerin sorgte dafür, dass die Polizei einen Alkoholsünder schnappte. Der 38-Jährige war mit seinem Pkw auf der B96 zwischen Neubrandenburg und Neustrelitz Schlangenlinien gefahren.
Veröffentlicht:12.08.2020, 07:44

Artikel teilen:

Schon wieder hat ein betrunkener Fahrer die Straßen der Region unsicher gemacht: Diesmal fiel ein 38-jähriger in der Nacht zum Mittwoch gegen Mitternacht auf der B96 zwischen Neubrandenburg und Neustrelitz durch seine Fahrweise auf. Weil er Schlangenlinien fuhr, informierte eine hinter ihm fahrende Frau die Polizei. So konnten die Beamten das Fahrzeug kurz vor Neustrelitz stoppen. Der 38-Jährige musste pusten. Der Atemalkoholtest ergab 2,04 Promille.

Die Polizei bedankt sich für die Hilfe

Die Polizisten untersagten dem Mann die Weiterfahrt untersagt, ordneten eine Blutprobenentnahme an und nahmen ihm seinen Führerschein ab. Außerdem muss sich der 38-Jährige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr verantworten.

„Die Polizei bedankt sich ausdrücklich bei der Hinweisgeberin für ihr couragiertes Handeln, da so möglicherweise Schlimmeres verhindert werden konnte”, hieß es aus dem Polizeipräsidium Neubrandenburg.

Erst am Vortag hatte ein betrunkener Autofahrer bei Zippelow einen Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden verursacht und sich dabei selbst verletzt.