StartseiteRegionalNeustrelitzDiese Ausstellung sieht ständig anders aus

Kunst

Diese Ausstellung sieht ständig anders aus 

Neustrelitz / Lesedauer: 1 min

Eine Ausstellung, die am letzten Tag anderes zeigt als am ersten, wird in Neustrelitz eröffnet. Was genau dahinter steckt, ist auf der Vernissage zu erfahren. 
Veröffentlicht:06.02.2024, 17:05

Artikel teilen:

In der "Fabrik.Galerie für gegenwärtige Kunst" in der Alten Kachelofenfabrik in Neustrelitz wird am Freitag, dem 9. Februar, die Ausstellung "Be Present - Continously - open studio" eröffnet. Zur Vernissage wird um 19. 30 Uhr eingeladen. 

Künstlerin schaut immer wieder vorbei

Die ukrainische Künstlerin Jenya Tschaikovska wird im Gespräch mit der Künstlerin Marieken Matschenz erläutern, wie sie sich ihr "work in progress" vorstellt. Das heißt, die Künstlerin wird während der gesamten Ausstellungsdauer immer wieder vor Ort in der Galerie sein. Zu viel sei bereits verraten: Die Exponate werden sich prozesshaft verändern. Der Künstlerin kann bei Arbeit zugeschaut werden. Zu erleben ist diese, sich stetig im Wandel befindliche, Ausstellung über insgesamt vier Wochen bis zum 10. März.