StartseiteRegionalNeustrelitzSonne satt und Kälte auch

Wetter

Sonne satt und Kälte auch

Neustrelitz / Lesedauer: 1 min

Sonnenschein und knackige Kälte: In diesen Tagen lohnt sich ein Spaziergang besonders. Denn die Natur zeigt sich von ihrer besten Seite. Aber warm anziehen ist angesagt.
Veröffentlicht:15.12.2022, 10:45

Artikel teilen:

Mit etwas Schnee und dazu herrlich klarer, kalter Luft und viel Sonnenschein präsentiert sich in diesen Tagen das Winterwetter in Mecklenburg-Vorpommern und der Uckermark. Vielerorts frieren bei tiefen Minusgraden in der Nacht die Seen zu, so wie hier der Zierker See in Neustrelitz. Aber Achtung! Betreten werden sollte das dünne Eis keinesfalls, warnen Polizei und Feuerwehr.

Lesen Sie auch: Weiterhin Winterwetter – Warnung vor Eisregen

Alle, die nicht mehr kratzen wollen, dürfen sich allerdings freuen, denn es wird milder. Ab Sonntagnachmittag kommen nach Angaben von Dominik Jung, Meteorologe vom Dienst wetter.net, im Westen milde Luftmassen an. Diese bringen in der Nacht auf Montag im Westen von Deutschland allerdings erstmal Eisregen oder gefrierenden Regen, der sich langsam nach Osten ausbreitet. Zum Montag soll es überall wärmer werden, im Westen bis zu 10 Grad, am Dienstag sogar 13 oder 14 Grad entlang des Rheins. Es gibt Tauwetter bis in die höchsten Lagen. Die Kältesituation entspannt sich dann deutlich. Dazu ist es windig, an der See und auf den Bergen auch ziemlich stürmisch.

Mehr sehen: Weitere Winterimpressionen aus der Region