StartseiteRegionalPasewalkAchtung, Autofahrer! Bauern blockieren Grenzübergang Linken noch bis 20 Uhr

Protest

Achtung, Autofahrer! Bauern blockieren Grenzübergang Linken noch bis 20 Uhr

Linken / Lesedauer: 1 min

Wer nach Polen möchte oder umgekehrt, sollte gleich Blankensee, Ladenthin oder Pomellen ansteuern. In Linken jedenfalls geht seit 8 Uhr nichts mehr.
Veröffentlicht:02.02.2024, 09:50

Artikel teilen:

Mit Traktoren, Lkw und Pkw versperren Bauern und weitere Unternehmer aus Vorpommern und Polen seit Freitagmorgen 8 Uhr den Grenzübergang in Linken. Bis auf Rettungsdienst, Busfahrer und andere Auserwählte kommt dort niemand mehr nach Polen und auch keiner nach Deutschland.

Stau hält sich zunächst in Grenzen

Bis 20 Uhr wollen die Demonstranten ihre Blockade aufrechterhalten. Polizisten leiten die Fahrer um und empfehlen ihnen die Grenzübergänge in Blankensee, Ladenthin und Pomellen.

Die Stimmung unter Demonstranten und Autofahrern war am Morgen entspannt. Ein Grill lief, die Landwirte frühstückten. Gegen 9 Uhr bildete sich ein kleiner Stau, der hielt sich aber in Grenzen.

Ursprünglicher Plan: 24-Stunden-Blockade

Die Landwirte Carsten Ehrke und Stephan Rouenhoff hatten die Demonstration beim Landkreis Vorpommern-Greifswald angemeldet. Eigentlich hatten sie den Verkehr auf der Bundesstraße 104 24 Stunden lang zum Erliegen bringen wollen. Das wurde ihnen aber verboten.

Mit Traktoren, Lastwagen und Pkws sperren Bauern und andere Unternehmer am Freitag den Grenzübergang in Linken.
Mit Traktoren, Lastwagen und Pkws sperren Bauern und andere Unternehmer am Freitag den Grenzübergang in Linken. (Foto: Mathias Scherfling)