StartseiteRegionalPasewalkDiese Schalmeienkapelle plant wieder ein großes Musikfest

Kultur

Diese Schalmeienkapelle plant wieder ein großes Musikfest

Rossow / Lesedauer: 2 min

Sie spielen auf Dorf- und Erntefesten, für Vereine und auf Hochzeiten. Doch das eigene Musikfestival ist für die Schalmeienkapelle aus Rossow ein richtiger Höhepunkt.
Veröffentlicht:11.02.2024, 12:12

Artikel teilen:

Viel Werbung für das über die Region hinaus bekannte Rossower Musikfest muss man eigentlich nicht machen. "Doch, doch, die Leute sollen sich den Termin schon mal rechtzeitig eintragen", entgegnet Stefan Nadler, Leiter der Schalmeienkapelle Rossow. Am 8. Juni, so gibt er zu verstehen, wird es die 13. Auflage des Musikfestes geben, das 1997 erstmals stattfand und seit dem Jahr 2000 alle zwei Jahre ausgerichtet wird. Stefan Nadler zufolge laufen die Planungen für das Fest bereits seit dem vergangenen Jahr. Mit dabei sein werden sechs Schalmeienkapellen und Spielmannszüge.  Den Festumzug am Nachmittag durch Rossow würden vier Kapellen gestalten, dabei sei auch der Tanzclub Happy Dancers. 

Erste Auftritte bereits gelaufen

Stefan Nadler, Leiter der Schalmeienkapelle Rossow (Foto: Archiv)
Stefan Nadler, Leiter der Schalmeienkapelle Rossow (Foto: Archiv) (Foto: )

Die ersten Auftritte haben die Rossower Musiker in diesem Jahr bereits hinter sich. Los ging es am 12. Januar mit dem Neujahrsfeuer in Pasewalk. "Von Mai bis Ende Oktober sind wir fast durchgängig an den Wochenenden unterwegs. Aber klar, das Musikfest in Rossow ist der Höhepunkt in diesem Jahr für uns. Zum Programm gehören dann auch noch zwei Fahrten nach Sachsen im Mai und September, bei denen wir andere Vereine besuchen", sagte der Leiter des 64 aktive Musiker umfassenden Ensembles. Die Mitgliederzahl höre sich erst einmal gut an. Trotzdem sei die Kapelle immer auf Nachwuchssuche. "In den letzten ein, zwei Jahren sind einige Kinder dazugekommen. Das freut uns natürlich. Wichtig für ein gutes Vereinsleben ist, alle Mitglieder einzubinden und zu motivieren. Das gelingt uns ganz gut", meint Stefan Nadler. Die Kleinen würden mit einem Tamburin und im Schlagzeugbereich beginnen. Nach dem Musikfest werde wieder mit einer Gruppe junger Musiker gestartet. Interessenten könnten sich aber auch schon jetzt für eine Mitgliedschaft in der Schalemeienkapelle anmelden. 

Nächste CD in Vorbereitung

Neben den Auftritten und der Vorbereitung des Musikfestes bereitet das Ensemble die Produktion einer weiteren CD vor - der mittlerweile sechsten. Diese solle im kommenden Jahr erscheinen. Um dem Publikum Neues zu präsentieren, würden neue Titel einstudiert. "Die ersten Monate im Jahr haben wir etwas mehr Zeit, um diese neuen Titel zu üben", erklärt Stefan Nadler. Drei Mitglieder würden zuvor ausgewählte Lieder auf die Anforderungen der Schalmeienkapelle umschreiben. Man brauche eine große Palette an Musikstücken, um ein möglichst breites Publikum, vor allem auch die Jugend, auszusprechen. Dazu würden Schlager ebenso zählen wie Märsche und Rock und Pop. Zum Repertoire würden rund 80 Lieder aus den verschiedenen Genres gehören.