StartseiteRegionalPasewalkLehrpfad gibt Auskunft über Fledermäuse

Naturschutz

Lehrpfad gibt Auskunft über Fledermäuse

Strasburg / Lesedauer: 2 min

Der Eiskeller auf dem Brauhausberg in Strasburg ist ein bedeutendes Quartier für Fledermäuse. Darüber kann man sich jetzt auch anhand eines Lehrpfades informieren.
Veröffentlicht:11.02.2024, 12:12

Artikel teilen:

Die alte Brauerei in Strasburg ist eine Ruine. Doch der Eiskeller unter dem Gebäude zählt zu den bedeutendsten Quartieren für Fledermäuse in M-V. Ob das Große Mausohr, das Braue Langohr, die Wasserfledermaus oder die Fransenfledermaus -  viele Arten haben hier ein Zuhause. Das Awo-Kinder- und Jugendhaus, das in der ehemaligen Boldtschen Villa am Brauereihausberg seinen Sitz hat, konnte jetzt den erfolgreichen Abschluss eines bedeutenden Umweltprojekts vermelden: die offizielle Übergabe des Lehrpfades zu heimischen Fledermäusen. "Dieses Projekt wurde in enger Zusammenarbeit mit engagierten Kindern und Jugendlichen entwickelt. Es zielt darauf ab, das Bewusstsein für den Schutz heimischer Fledermäuse und deren Rolle im lokalen Ökosystem zu schärfen", sagt Robert Blank, Leiter des Awo-Kinder- und Jugendhauses.

Einblicke in die Welt der Fledermäuse gewährt

Der Lehrpfad als Herzstück des Umweltprojekts ist Robert Blank zufolge konzipiert worden, um die Wichtigkeit der Fledermäuse für die biologische Vielfalt und das Gleichgewicht des Ökosystems hervorzuheben. Ziel sei es, bei Menschen aller Altersgruppen das Bewusstsein für Umweltschutz und Tierwohl zu stärken.  Der Leiter des Awo-Jugendhauses hat nach der Übergabe des Lehrpfades nun Strasburgs Bürgermeister Klemens Kowalski ein informatives mobiles Werbebanner (Roll-up) übergeben. Dieses bietet Einblicke in die Welt der heimischen Fledermäuse, die im renovierten Eiskeller der ehemaligen Brauerei eine neue Heimat gefunden haben. "Das ist eine tolle Leistung der Awo und der Jugendlichen", meinte Klemens Kowalski.

Der Brauhausberg in Strasburg mit der ehemaligen Brauerei und dem Eisbergkeller gilt als bedeutendes Quartier für Fledermäuse. 
Der Brauhausberg in Strasburg mit der ehemaligen Brauerei und dem Eisbergkeller gilt als bedeutendes Quartier für Fledermäuse.  (Foto: Fred Lucius/Archiv)

Lehrschilder installiert

Nach Angaben von Robert Blank wurden vor dem Kinder- und Jugendhaus informative Lehrschilder aufgestellt, um die Bildungskomponente des Lehrpfades zu verstärken. Diese Schilder bieten Besuchern detaillierte Informationen über die verschiedenen Fledermausarten, ihre Lebensweisen und ihre essenzielle Bedeutung für das lokale Ökosystem. Die Erstellung der Schilder sei in Kooperation mit Experten aus den Bereichen Fledermausschutz und Umweltbildung erfolgt, um fundierte und ansprechende Inhalte zu garantieren. Die Übergabe des Lehrpfades sei ein wichtiger Meilenstein für das Engagement des Awo-Kinder- und Jugendhauses sowie der Stadt Strasburg für Umweltthemen und den Schutz heimischer Tierarten, betonten Robert Blank und Klemens Kowalski. Die Bevölkerung sei eingeladen, den Lehrpfad zu besuchen und tiefer in die faszinierende Welt der heimischen Fledermäuse einzutauchen.