StartseiteRegionalPasewalkMeisterliches Konzert für Musikgenießer

Philharmonie in Pasewalk

Meisterliches Konzert für Musikgenießer

Prenzlau/Pasewalk / Lesedauer: 2 min

Die „Stadt.Land.Klassik!“-Tour mit der Neuen Philharmonie MV führtam 13. Oktober erneut nach Pasewalk.
Veröffentlicht:02.10.2019, 11:52

Artikel teilen:

Konzerte mit großen Orchestern und meisterlich spielenden jungen Leuten waren bislang in Pasewalk eher die Ausnahme. Doch seit die Neue Philharmonie MV in der Kürassierstadt mit ihrer „Stadt.Land.Klassik!“-Tour Halt in der Nachbarstadt macht, ist das anders. Es gibt schon richtige Fans dieser Veranstaltungsreihe. Zu ihnen zählt Elke Kommnick. Die Frau von der Tourismusinformation Pasewalk empfängt seit 26 Jahren täglich Gäste und weiß genau über die Veranstaltungen in der Region Bescheid. „Deshalb besuche ich auch viele Veranstaltungen im Historischen U“, erzählt sie.

Kika-Moderator Juri Tetzlaff kommt nach Pasewalk

Als die ersten Konzerte von "Stadt.Land.Klassik!" angekündigt wurden, da habe sie gedacht: Solche guten Leute mit so einem großen Orchester kommen nach Pasewalk? „Ich hatte echte Zweifel. Aber heute bin ich stolz darauf, dass diese Reihe jetzt in Pasewalk weitergeführt wird und dass am 13. Oktober bereits das fünfte Konzert stattfindet“, sagt Elke Kommnick. Sie freue sich besonders, dass zum ersten Mal ein Kinderkonzert mit dem Kika-Moderator Juri Tetzlaff gespielt werde.

Karten für das Pasewalker Konzert am 13. Oktober gibt Konzert gibt es bereits im Vorverkauf bei Elke Kommnick in der Tourismusinformation am Markt 11. Der Veranstalter, die Nordkurier Mediengruppe, unterbreitet den Besuchern in Pasewalk ein besonderes Angebot: Sie erhalten beim Kauf eines Dreier-Tickets 15 Prozent Rabatt und zusätzlich einen Gutschein für Kaffee und Kuchen. Weitere Konzerte in Pasewalk finden am 23. Februar und am 22. April 2020 statt.

Die Konzerte sprechen sowohl erfahrene Konzertgänger als auch Musikliebhaber ohne Vorkenntnisse an, freuen sich die Organisatoren auf ein vielfältiges Publikum auch aus der Uckermark. Hinzu komme ein klug ausgewähltes Programm, für das der Dirigent Andreas Schulz verantwortlich ist. Dieser hat zum Start in die zweite Spielzeit weitere Perlen der Klassik ausgewählt.