StartseiteRegionalPasewalkÜber 90 Aussteller und volles Programm auf der „Messe für Vorpommern“

31. Leistungsschau

Über 90 Aussteller und volles Programm auf der „Messe für Vorpommern“

Pasewalk / Lesedauer: 3 min

Die Vorbereitungen für die 31. Leistungsschau sind fast abgeschlossen. Die Gäste erwartet über drei Tage ein pralles Programm – und ein kostenloser Shuttle-Verkehr.
Veröffentlicht:16.08.2023, 05:35

Artikel teilen:

Wenn es nach Werner Hackbarth als Chef des Leistungsschauvereins geht, könnte die Leistungsschau schon am Wochenende starten. Aber noch sind es gut zwei Wochen bis dahin. Dennoch ist das angestrebte Ziel von mindestens 80 Ausstellern bereits übertroffen worden. „Aktuell haben sich 92 Aussteller für die Leistungsschau angemeldet. Das sind zehn mehr als im vergangenen Jahr“, freut sich Hackbarth. Der Countdown für potenzielle Aussteller laufe also. Noch seien freie Plätze verfügbar, eine Anmeldung sei nach wie vor möglich.

Kostenloser Shuttle–Service

„Im vergangenen Jahr hatten sich Besucher mehr Parkplätzen gewünscht, da auf der Grünfläche Häuser entstanden sind und die Schaustellerfläche erweitert wurde“, informiert der Vereinschef. Zudem würden durch den Jahrmarkt des Sportes am Samstag auch noch einmal mehrere Parkplätze wegfallen. „Deshalb haben wir uns gemeinsam mit der Verkehrsgesellschaft, dem Landkreis, der Stadt und dem Leistungsschauverein dazu entschlossen, Geld in die Hand zu nehmen und einen kostenlosen Shuttle–Service von der Innenstadt zum Historischen U anzubieten“, betont Werner Hackbarth.

Damit solle die Parksituation entspannt werden, sodass Besucher nicht mit dem eigenen Pkw anreisen müssen, sondern vielleicht den Bus nutzen. „Die Abfahrzeiten werden an den Haltestellen plakatiert“, so Hackbarth. Die Busse fahren am Schulzentrum in der Oststadt um 9.00 Uhr , 9.45 Uhr , 10.45 Uhr und dann stündlich ab. Der letzte Bus startet am Samstag um 18.15 Uhr.

Drei Tage volles Programm

Am Freitag, 1. September, startet das Progamm gegen 16 Uhr gleich sportlich los: Der Handballverein spielt gegen eine Spaßmannschaft und im Fußballderby treten Mannschaften aus Politik und Verwaltung gegen ein Team aus der Wirtschaft an. Parallel dazu wird auf dem Marktplatz zum „Tanz der 1000 Paare“ eingeladen. Der Abend endet mit einer Feuershow.

Der Samstag startet wie üblich mit der Schalmeienkapelle des SC Einheit Rossow, die von der Innenstadt in Richtung Kulturforum „Historisches U“ marschiert. Nach der offiziellen Eröffnung der 31. Leistungsschau und des Pasewalker Stadtfestes geht es dann Schlag auf Schlag.

Sowohl für die kleinen als auch großen Gäste wird einiges geboten. Unter anderem der Jahrmarkt des Sports, der den ganzen Tag über vor der Kreisverwaltung vom Kreissportbund durchgeführt wird. Zudem ist die Asklepios Klinik Pasewalk mit einem großen Arterienmodell vor Ort. Hier werden Blutdruckmessen sowie Echo-/Carotis–Sonografie mit dem HKL–Team angeboten.

Die große NDR–Sommerparty auf der Festwiese läuft sich ab 19 Uhr mit DJ Nils Sörens warm, bevor Anna–Maria Zimmermann und die Band „Right Now“ auftreten.  

Nach dem musikalischen Gottesdienst um 10 Uhr ist am Sonntag dann wieder die Asklepios Klinik Pasewalk am Start. Es gibt  Reanimationsschulungen an Simulationspuppen und Gespräche mit Geschäftsführung, Ärzten und Klinikpersonal.

Neben der Asklepios Klinik sind auch Ärzte von HaffNet vor Ort. In diesem Ärztenetzwerk haben sich rund 60 niedergelassene Haus– und Fachärzte in Vorpommern zusammengeschlossen, um mit Klinikärzten, Pflegediensten und den Krankenkassen zu kooperieren. 

Ab 15 Uhr hat Wolfgang Ziegler auf der Bühne im „Historischen U“ seinen Auftritt.

Infos zu Shuttle–Verkehr auf pasewalk.de