StartseiteRegionalPasewalkUnfall mit Reh - Auto fing  Feuer

Wegen Wild

Unfall mit Reh - Auto fing  Feuer

Viereck / Lesedauer: 1 min

Zu dem Wildunfall bei Viereck, an dem vier Autos beteiligt waren, gibt es neue Erkenntnisse. 
Veröffentlicht:29.11.2023, 15:00

Artikel teilen:

Bei dem Unfall am Dienstagnachmittag zwischen Viereck und Torgelow wurden zwei Personen leicht verletzt. Das teilte die Polizei am späten Abend mit. Außerdem mussten Feuerwehrleute tätig werden, weil eins der vier beteiligten Auto brannte.

50-Jährige bremste stark

Laut Polizei fuhren gegen 16 Uhr vier Pkw-Fahrer hintereinander die Landesstraße 321 aus Torgelow kommend in Richtung Pasewalk. Auf Höhe der Unfallstelle bemerkte die an erster Stelle fahrende 50-jährige Opel-Fahrerin auf der Fahrbahn ein Reh und leitete daraufhin eine Gefahrenbremsung ein. Der direkt dahinter fahrende 52-jährige Fahrer eines Mercedes bemerkte dies zu spät.

Beifahrerin kam ins Krankenhaus

Er konnte nicht mehr bremsen und fuhr auf den Opel auf. Der 20-jährige Fahrer eines Dacia, welcher an dritter Stelle fuhr, konnte rechtzeitig bremsen und kam zum Stillstand. Der nachfolgende 19-jährige VW-Fahrer konnte seinen Pkw allerdings nicht mehr zum Stillstand bringen und fuhr auf den Dacia auf. Dabei wurde der Dacia auf den Mercedes geschoben.

Bei dem Unfall wurden der Fahrer des VW und seine 20-jährige Beifahrerin leicht verletzt. Der Fahrer wurde von den Rettungskräften vor Ort behandelt, seine Beifahrerin kam ins Ueckermünder Krankenhaus, wo sie ambulant behandelt und danach entlassen wurde. Der brennende Pkw konnte gelöscht werden, bevor sich das Feuer ausbreiten konnte.

Straße anderthalb Stunden gesperrt

Der Gesamtschaden liegt laut Polizei bei 20.000 Euro. Drei Autos waren nicht mehr fahrbereit. Sie wurden von Abschleppunternehmen geborgen. Während der Unfallaufnahme war die Straße rund 90 Minuten lang voll gesperrt. Bei allen Beteiligten handelt es sich um deutsche Staatsangehörige.