StartseiteRegionalPasewalkVorpommerns Landwirte organisieren Spenden-Transport

Ukraine-Krieg

Vorpommerns Landwirte organisieren Spenden-Transport

Uecker-Randow / Lesedauer: 1 min

Landwirte und Landfrauen aus der Region beteiligten sich an der Spendenaktion für die Ukraine. Am Dienstag startete ein Transporter nach Polen.
Veröffentlicht:16.03.2022, 06:05

Artikel teilen:

Decken, Bettwäsche, Hygieneartikel, Kinderspielzeug, Campingbetten und andere Spenden sind am Dienstag vom Pasewalker Standort des Bauernverbandes Uecker-Randow ins polnische Barzkowice gebracht worden. Die Aktion wurde von Landwirten und Landfrauen organisiert und vom Regionalzentrum für Deutsch-Polnische Zusammenarbeit beim Verband koordiniert, erklärt Ursula Krüger, Geschäftsführerin des Verbandes. Seit gut einer Woche wurden die Spenden zusammengetragen.

Lesen sie auch: Hilfe für die Flüchtlinge lässt jeden Streit vergessen

Spenden gehen nach Barkowice

Marta Werner vom Regionalzentrum, Steffen Kittner von der Agrar Schwenenz GmbH sowie Jean Sy aus Plöwen haben den Transport nach Polen begleitet. In Barzkowice befindet sich nach Angaben von Ursula Krüger der Sitz eines landwirtschaftlichen Beratungszentrums, mit dem der Bauernverband Uecker-Randow bereits seit 2005 zusammenarbeitet. Auf dessen Gelände gebe es auch ein Hotel, in dem zurzeit rund 70 Flüchtlinge aus der Ukraine untergebracht sind. Sie sollen dann später auf Wohnungen verteilt werden. Die Aktion erfolge auch in Absprache mit der Landwirtschaftskammer in Szczecin.

Auch interessant: Hilfskonvoi bringt 87 Flüchtlinge mit nach Vorpommern

Durch diesen Kontakt nach Polen habe man auch Kenntnis über die benötigten Spenden, erklärt die Geschäftsführerin. Vorerst sei kein weiterer Hilfstransport geplant. Bei Bedarf und nach Anfragen wolle man jedoch die Spendenaktion wiederholen.

Mehr lesen: So können Sie der Ukraine in MV helfen