StartseiteRegionalInsel RügenRasender Roland auf Insel Rügen wird zur Schlemmer-Bahn

Tradition

Rasender Roland auf Insel Rügen wird zur Schlemmer-Bahn

Putbus / Lesedauer: 2 min

Der Rasende Roland auf der Insel Rügen ist die Traditions-Bahn schlechthin. Und im Advent wird die Touristenattraktion noch mal etwas gemütlicher.
Veröffentlicht:30.11.2023, 20:12

Artikel teilen:

Der Rasende Roland auf der Insel Rügen dampft derzeit durch die wunderschön verschneite Winterlandschaft. Der Schneefall der letzten Tage macht dem Rasenden Roland dabei keine Probleme. „Es ist alles planmäßig gefahren. Das bisschen Schnee macht uns keine Sorgen. Mit dem Winterwetter haben wir keine Probleme“, so Thomas Schneider von der Rügenschen Bäderbahn.

Glühwein, Punsch, Bockwurst und Stollen

An den Adventswochenenden auf der Insel Rügen kann im Rasenden Roland jetzt auch wieder geschlemmt werden. Denn der gut dreizehn Meter lange Buffetwagen wird dafür extra an die Schmalspurbahn angekoppelt. Der Wagen der Touristenattraktion sei gut 100 Jahre alt und gehöre schon immer zum Rasenden Roland, wie Schneider berichtet.

In dem Dampfzug werden dann auch wieder Leckereien verkauft. So gibt es Glühwein, Punsch, Kuchen und Stollen, und natürlich wird auch Bockwurst angeboten. „Der Buffetwagen hat ein kleines Küchenabteil. Für die Stromversorgung gibt es eine eigene Batterie, die an den Endbahnhöfen wieder aufgeladen wird“, so Schneider weiter. Rund 25 Sitzplätze gibt es im Buffetwagen. Insgesamt habe der Rasende Roland derzeit rund 120 Sitzplätze. Sollte es doch eng werden, könne der Zug noch verlängert werden. 

An drei Adwentswochenenden im Einsatz

Die bewirteten Züge fahren samstags und sonntags 10:08 Uhr und 14:08 Uhr ab Putbus sowie 11:53 Uhr und 15:53 Uhr ab Göhren los. Plätze müssen nicht reserviert werden. Ein Zu- oder Ausstieg an den Bahnhöfen auf der Insel Rügen sei an jeder Station möglich. 

Von Ostern bis Oktober, wenn viele Touristen auf der Insel Rügen zu Gast sind, gehört der Buffetwagen zum festen Bestandteil des Zuges. In diesem Winter kommt er nur an den ersten drei Adventswochenenden und vom 27. Dezember bis 2. Januar zum Einsatz. 

Der Rasende Roland der Rügenschen Bäderbahn rattert seit 1895 mit rund 30 Kilometer pro Stunde über die Gleise der Insel Rügen. Die Kleinbahn mit der Spurweite 750 mm gehört zum öffentlichen Nahverkehr auf der größten Insel Deutschlands.