StartseiteRegionalInsel RügenUrsache für Feuer in Herrenhaus auf Rügen weiter unklar

Verdacht der Brandstiftung

Ursache für Feuer in Herrenhaus auf Rügen weiter unklar

Neparmitz / Lesedauer: 1 min

Ermittler und Brandexperten suchen weiter nach der genauen Ursache für das Feuer in einem denkmalgeschützten Gutshaus in Neparmitz (Vorpommern–Rügen). Der Brandsachverständige konnte seine Arbeit noch nicht aufnehmen, da die Ruine nach dem Brand vom Freitagmorgen stark einsturzgefährdet ist, wie eine Polizeisprecherin am Montag sagte.
Veröffentlicht:22.05.2023, 08:10

Artikel teilen:

Ermittler und Brandexperten suchen weiter nach der genauen Ursache für das Feuer in einem denkmalgeschützten Gutshaus in Neparmitz (Vorpommern–Rügen).

Der Brandsachverständige konnte seine Arbeit noch nicht aufnehmen, da die Ruine nach dem Brand vom Freitagmorgen stark einsturzgefährdet ist, wie eine Polizeisprecherin am Montag sagte.

Es werde bisher wegen Verdachts der Brandstiftung ermittelt, weil es in dem leerstehenden zweigeschossigen Herrenhaus auch keine Zündquelle, wie einen Strom– oder Gasanschluss, mehr gab.

Menschen sollen bei dem Brand nicht verletzt worden sein. Die Flammen hatte auch auf ein benachbartes Stallgebäude übergegriffen. Neparmitz ist einer von vielen kleinen Ortsteilen des Ortes Poseritz, das im Süden der Insel liegt.

Das Herrenhaus Neparmitz war nach 1990 an einen Privateigentümer verkauft worden, der es aber verfallen ließ. Den Schaden schätzten Fachleute auf eine mindestens sechsstellige Summe.