StartseiteRegionalUckermark9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Zügen ab Prenzlau

Keine Fernzüge

9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Zügen ab Prenzlau

Prenzlau / Lesedauer: 2 min

Für 9 Euro im Monat können Reisende ab dem 1. Juni beliebig Bus und Regionalbahn fahren. Doch in einigen RE-Zügen gelten die Tickets trotzdem nicht.
Veröffentlicht:31.05.2022, 05:07

Artikel teilen:

Für nur 9 Euro einen Monat lang mit allen Bahnen und Bussen im Nahverkehr fahren: Das ist das Versprechen des Bundes mit dem 9-Euro-Ticket, um die Menschen ab 1. Juni drei Monate lang von steigenden Energiepreisen zu entlasten und dazu zu bewegen, auf öffentliche Verkehrsmittel umzusteigen. Im Grundsatz gilt diese Regel für das ganze Bundesgebiet, also nicht nur für die eigene Region. Auf den ersten Blick schien klar, dass Fernzüge wie ICs, ECs und ICEs nicht mit dem vergünstigten Monatsticket genutzt werden können.

Mehr zum Thema: 9-Euro-Ticket soll auch in Neubrandenburg am 1. Juni starten

Doch was heißt das konkret in der Uckermark? Die ICE- und IC-Züge, die von Berlin nach Prenzlau und umgekehrt fahren, dürfen mit den 9-Euro-Karten nicht genutzt werden. Das gilt auch, wenn diese Züge sonst für Nahverkehrstickets des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg (VBB) freigegeben sind. In der Praxis bedeutet das, Zeitkarteninhaber des VBB, die in den Monaten Juni, Juli und August auch nur 9 Euro für ihr Ticket zahlen, dürfen die Züge zwischen Berlin und Prenzlau nutzen, wer jedoch extra ein 9-Euro-Ticket kauft, darf hingegen nicht mit diesen ICs oder ICEs fahren.

Lesen Sie auch: Bahn lässt mehr Züge in Richtung Ostsee rollen

Dieser Ausschluss gilt auch dann, wenn Züge mit einer Regionalexpress-(RE)-Nummer vom Bereich Deutsche Bahn Fernverkehr betrieben werden. Ein Tipp: Wer eine 9-Euro-Karte hat, sollte vor Fahrtantritt im Internet unter reiseauskunft.bahn.de nachsehen, ob das Ticket auch wirklich für den Zug gilt, mit dem man fahren will.