StartseiteRegionalUckermarkAfD geht erstmals mit Kandidaten im Bereich Gartz/Oder ins Rennen

Kommunalwahlen 2024

AfD geht erstmals mit Kandidaten im Bereich Gartz/Oder ins Rennen

Gartz / Lesedauer: 1 min

Der Kreisverband der AfD verfolgt den Plan, in der gesamten Uckermark mit eigenen Kandidaten zu den bevorstehenden Kommunalwahlen anzutreten. 
Veröffentlicht:01.02.2024, 07:06

Artikel teilen:

Die AfD Uckermark schickt nun auch in der Gemeinde Casekow im Amt Gartz einen Bewerber um den Posten des dortigen Gemeindeoberhauptes ins Rennen. Die in Gartz durchgeführte Mitgliederversammlung nominierte hierfür den 53-jährigen gelernten Vegetationspfleger Enrico Himmel, heißt es dazu in einer Pressemitteilung.

Mandate für Stadtvertretung angestrebt

Dieser führe zugleich die dreiköpfige Kandidatenliste für die Gemeindevertretung Casekow an. Auf den Plätzen zwei und drei folgen Jürgen Blüggel sowie Claudia Himmel. Die beiden letztgenannten kandidieren für die AfD zudem für den Ortsbeirat Casekow. Auch für die Stadtverordnetenversammlung Gartz stellen sich mit dem 64-jährigen Service-Ingenieur Norbert Lodahl (Platz 1) und dem 66-jährigen Informationselektroniker Gerd Stellmacher (Platz 2) zwei Kandidaten zur Wahl.

"Bodenständige Kandidaten mit Berufserfahrung"

Die AfD trete damit erstmals im Amt Gartz/Oder an, erklärte dazu Felix Teichner, Landtagsabgeordneter und Uckermark-Vorsitzender dieser Partei: „Die heute nominierten Kandidaten sind zudem allesamt bodenständige Menschen mit reichhaltiger Berufs- und Lebenserfahrung. Jedem von ihnen liegt die Heimat am Herzen, und jeder von ihnen wird immer die Interessen der Bürger an die erste Stelle setzen.“ Zu den Kommunalwahlen am 09. Juni 2024 hat die AfD Uckermark Kandidaten in Schwedt, Templin, Prenzlau und Angermünde sowie für den Kreistag aufgestellt. Nach Gramzow ist Gartz nun das zweite Amt im Landkreis, in welchem Nominierungen der Partei erfolgt sind. Der Kreisverband der AfD verfolgt den Plan, in der gesamten Uckermark mit eigenen Bewerbern anzutreten.