StartseiteRegionalUckermarkBauern und Handwerker setzen am Montag ihre Proteste in der Uckermark fort

Demonstrationen 

Bauern und Handwerker setzen am Montag ihre Proteste in der Uckermark fort

Uckermark / Lesedauer: 1 min

Am Montag müssen Verkehrsteilnehmer im Bereich Schwedt und Angermünde mit erheblichen Einschränkungen rechnen. Mehrere Veranstaltungen wurden angemeldet. 
Veröffentlicht:09.02.2024, 15:34

Artikel teilen:

Bei der Versammlungsbehörde sind am Freitag für Montag, den 12. Februar, drei Veranstaltungen im Raum Angermünde und Schwedt/Oder angemeldet worden, teilte die Polizeidirektion Ost Freitagnachmittag dem Uckermark Kurier mit. Diese sollen jeweils im Zeitraum zwischen 5 Uhr und 18 Uhr durchgeführt werden und stehen im Zusammenhang mit den Protestaktionen deutscher Bauern und Handwerker. Eine der Versammlungen betrifft den sogenannten „Pinnower Kreisel“ zwischen Schwedt und Angermünde. Dort soll eine Standdemonstration durchgeführt werden.

Standdemonstrationen in Kreuzungsbereichen

Dies gilt ebenso für die zweite angemeldete Versammlung an der Kreuzung B2/L272 im Ortsteil Vierraden/Blumenhagen. Auch die dritte Versammlung wird nach Auskunft des Polizeihauptkommissars Till-Justus Hille eine Standdemonstration sein. Diese findet im Ortsteil Stendell, Kreuzung L273/B166 statt. Somit ist in den genannten Bereichen im genannten Zeitraum mit Verkehrsraumeinschränkungen und Verkehrsbeeinträchtigungen zu rechnen, so der Polizeipressesprecher.