StartseiteRegionalUckermarkDiese Impfungen werden jetzt von der Kasse bezahlt

Urlauber sparen

Diese Impfungen werden jetzt von der Kasse bezahlt

Prenzlau / Lesedauer: 1 min

Die Versorgung bei Auslandsreisen soll durch eine Leistungserweiterung verbessert werden. Versicherte können ab sofort rund 200 Euro im Jahr sparen.
Veröffentlicht:07.12.2023, 09:00

Artikel teilen:

Die DAK erstattet künftig dank einer neuen Satzungsleistung die vollen Kosten für Reiseschutzimpfungen. Dadurch sparen Versicherte im Schnitt 200 Euro, die bisher selbst gezahlt werden mussten, teilte die Krankenkasse mit. Reiseimpfungen können vor allem in tropischen und subtropischen Regionen lebenswichtig sein und sind für die Einreise in manche Länder Pflicht. Private Reiseimpfungen gehören eigentlich nicht zu den gesetzlich vorgeschriebenen Leistungen der Krankenkassen. Die DAK übernimmt dennoch dank einer Entscheidung des Verwaltungsrates ab sofort die vollen Kosten.

Cholera und Gelbfieber

Das gilt für Impfungen gegen Cholera, Dengue-Fieber, Gelbfieber, Hepatitis A und B, Japanische Enzephalitis, Meningokokken-Meningitis, Tollwut, Polio, Typhus, FSME sowie für die Malariaprophylaxe.  „Nach den Einschränkungen der Corona-Pandemie möchten viele Menschen ihren Urlaub wieder im Ausland verbringen. Gerade in tropischen und subtropischen Regionen können jedoch Krankheiten lauern. Schutzimpfungen senken das Ansteckungsrisiko“, sagt Carmen Reinke, Kundenberaterin in der Uckermark. 

Hausarzt muss verschreiben

Über die erforderlichen Impfungen für die jeweilige Urlaubsregionen sollte man sich durch Mediziner informieren lassen. Der Hausarzt muss die Impfung auch verordnen. Das ist Bedingung für die Kostenübernahme. Außerdem geben die Tropeninstitute sowie die Gesundheitsämter ebenfalls entsprechende Informationen. Damit der Körper den Krankheitsschutz noch rechtzeitig vor der Reise aufbaut, sollte eine Impfung spätestens acht Wochen vor Reiseantritt erfolgen. In Ländern, für die Pflichtimpfungen vorgeschrieben sind, kann es zudem Zeitgrenzen zwischen Einreise und Impfung geben, so Reinke. Die Kasse erstatte die Kosten, die zunächst privat in Rechnung gestellt werden, in vollem Umfang nach Einreichen der ärztlichen Verordnung sowie der Rechnungen, versichert sie.