StartseiteRegionalUckermarkDorf–Discounter setzt auf die Abendstunden

Angebot für Urlauber

Dorf–Discounter setzt auf die Abendstunden

Gramzow / Lesedauer: 2 min

Vielerorts schränken Discounter krisenbedingt ihre Öffnungszeiten ein, beispielsweise um Strom zu sparen. Im kleinen Gramzow geht man einen anderen Weg. 
Veröffentlicht:22.04.2023, 09:06

Artikel teilen:

Nach 18 Uhr herrscht in vielen Supermärkten oft gähnende Leere. Die ersten Discounter haben deshalb schon begonnen, ihre Öffnungszeiten einzuschränken. Ein Grund ist auch das Bestreben, Energie zu sparen. Im kleinen Gramzow bei Prenzlau geht der rote Netto künftig einen anderen Weg. Dort kann man ab Mai von 7 bis 21 Uhr seine Einkäufe tätigen. So lange haben selbst in der benachbarten Kreisstadt nur noch drei Läden auf. Netto–Gebietsleiter Patrick Muranko begründet das mit dem Kundenverhalten in der Gemeinde. Viele Pendler, die meist die nahe gelegene Autobahn für den Heimweg nutzen, würden vornehmlich abends kommen, sagte er dem Uckermark Kurier. Auch bei den Anwohnern sei der Wunsch nach einer Verlängerung der Zeiten laut geworden.

Service für Urlauber

„Zudem wollen wir den Urlaubern, die beispielsweise in Warnitz und Umgebung Ferien machen, die Möglichkeit geben, auch am späten Samstagabend noch etwas für ihre Grillpartys oder das lange Wochenende zu besorgen.“ Die Filiale in dem kleinen Dorf sei von Anfang an gut angenommen worden, betonte Muranko: „noch mehr, seitdem wir umgebaut und das Frische– und Getränkesortiment erweitert haben.“

Im Ort hat die frohe Kunde schnell die Runde gemacht. In den sozialen Netzwerken äußert sich die Landbevölkerung sehr dankbar über diese Entscheidung. Kein Wunder, sicher wird später in der Ernte der eine oder andere Bauer noch schnell die Chance nutzen, nach Dienstschluss auf dem Feld in Gramzow entspannt einkaufen gehen zu können.