StartseiteRegionalUckermarkEntspannter Teilzeitjob in Urlaubsort zu vergeben

Kollegen gesucht

Entspannter Teilzeitjob in Urlaubsort zu vergeben

Warnitz / Lesedauer: 2 min

Süße Köstlichkeiten und freie Wochenenden im neuen Teil der Serie „Kollegen gesucht“. Der Uckermark Kurier vermittelt zwischen Jobsuche und -angebot.
Veröffentlicht:11.06.2023, 19:11

Artikel teilen:

Sommer, Sonne, Ferienzeit ... Was gibt es Schöneres als dort zu arbeiten, wo andere Urlaub machen. Bei Reisenden beliebt ist der Urlaubsort Warnitz, dort traf der Uckermark Kurier Kasia Thiel. Seit Mai 2022 ist die gebürtige Polin die Besitzerin des Cafés im Alten Bahnhof Warnitz. Das gut laufende und bei den Urlaubern beliebte Café braucht dringend Unterstützung. In der Serie „Kollegen gesucht“ stellt sich die kreative Unternehmerin vor und sucht mithilfe der Heimatzeitung ab sofort eine Aushilfe für 20 Stunden wöchentlich.

Der Renner im Café sind Waffeln mit verschiedenen Toppings, beispielsweise mit Erdnussbutter, Banane sowie Sahne mit Schokosauce und Krokant.
Der Renner im Café sind Waffeln mit verschiedenen Toppings, beispielsweise mit Erdnussbutter, Banane sowie Sahne mit Schokosauce und Krokant. (Foto: Cindy Mutschler)

Bis auf einen Ruhetag am Donnerstag arbeitet die 51–Jährige jeden Tag, hauptsächlich allein. Personelle Unterstützung bekommt sie am Wochenende von ihrer Schwiegermutter Elke Thiel. „In der Hochsaison ist hier wirklich was los, deshalb brauche ich unbedingt Verstärkung. Eine freundliche Person, die die Bestellungen entgegennimmt, kassiert und die Kaffeemaschine bedienen kann. Die Arbeit ist nicht schwer, wir sind ein Selbstbedienungscafé, in dem unsere Gäste ihre Bestellung selbst holen. Die Mitarbeiter müssen keine schweren Teller tragen“, erklärte Kasia Thiel.

Auch die Arbeitszeiten montags bis mittwochs sowie freitags von 11 bis 17 Uhr sind so entspannt wie die Chefin. „Bei uns dürfen die Mitarbeiter ausschlafen und haben jedes Wochenende frei“, sagte die in Carmzow lebende Geschäftsfrau. Vorstellbar wäre für sie jemand, der gerade das Abitur gemacht hat und auf den Ausbildungs– oder Studienbeginn wartet oder Senioren, denen zu Hause die Decke auf den Kopf fällt. „Wir sind offen für alles und jeden. Wir sind mit viel Spaß dabei, und es gibt immer etwas zu lachen“, sagte die kreative Torten– und Kuchenbäckerin. 

Der Charme des historischen Bahnhofsgebäudes lädt zum Verweilen ein.
Der Charme des historischen Bahnhofsgebäudes lädt zum Verweilen ein. (Foto: Cindy Mutschler)

In der Vitrine stehen ihr süßen Köstlichkeiten und kaum ein Gast kann diesem Anblick widerstehen. Für die Herstellung ist die Chefin selbst zuständig. „Die Arbeit der 20–Stundenkraft beschränkt sich tatsächlich nur auf den Kundenkontakt, Kenntnisse in der Küche sind nicht erforderlich“, ergänzte die zweifache Mutter. 

Reporterin Cindy Mutschler ist schon auf der Suche nach dem nächsten Team, das dringend einen Kollegen sucht. Rufen Sie einfach an. Telefon: 03984 864717