StartseiteRegionalUckermarkGlätteunfälle fordern die Einsatzkräfte in der Uckermark

Winterdienst

Glätteunfälle fordern die Einsatzkräfte in der Uckermark

Templin / Lesedauer: 2 min

Viele Uckermärker freuten sich am Freitag über die Flockenpracht. Doch so mancher Autofahrer oder Fußgänger geriet ganz schön ins Schlingern.
Veröffentlicht:10.12.2021, 15:49

Artikel teilen:

Schnee und Glätte haben am Freitagmorgen für zahlreiche Unfälle auf den Straßen der Uckermark gesorgt. Die Polizei registrierte bis 12.30 Uhr 23 Verkehrsunfälle. Glücklicherweise hatten sich die meisten Verkehrsteilnehmer auf die Witterungsverhältnisse eingestellt und fuhren dementsprechend vorsichtig, sodass es in den meisten Fällen bei Blechschäden blieb und die Beteiligten mit dem Schrecken davon kamen.

+++ Glatteis führt zu zahlreichen Unfällen +++

„Bei fünf Unfällen wurden Personen leicht verletzt“, informierte Gerald Pillkuhn, Pressesprecher der Polizeiinspektion Uckermark. So schlitterte ein Autofahrer auf der B 109 zwischen Petznick und Mittenwalde mit seinem Wagen gegen einen Baum. In der Folge kam es zu einem Auffahrunfall mit drei Fahrzeugen. Zwischen Röpersdorf und Sternhagen touchierten sich aufgrund unangepasster Geschwindigkeit zwei Autos, worauf einer der Pkw im Straßengraben landete.

Lesen Sie auch: Sechsjähriges Kind bei Unfall verletzt

Kurz vor Boitzenburg aus Richtung Berkholz rutschte ein Lkw von der Fahrbahn und blieb in der Bankette liegen. Die Bundesstraße 198 in Prenzlau musste in Richtung Baumgarten kurzzeitig gesperrt werden, weil ein Laster am Abzweig Bündigershof ins Schlingern geraten war und danach quer zur Fahrbahn und teils im Graben stand.

Ebenfalls interessant: Mehrere schwere Unfälle bei Glätte in Mecklenburg-Vorpommern

Die Polizei mahnt Kraftfahrer, ihre Geschwindigkeit der Witterung anzupassen und Fahrten mit Sommerreifen bei Schnee und Glätte zu unterlassen. „Wenn es zum Unfall gekommen ist, dann stellen Sie unbedingt ein Warndreieck in ausreichendem Abstand auf, damit alle anderen Fahrer rechtzeitig ausweichen können. Verlassen Sie das Fahrzeug und begeben Sie sich zu Ihrer eigenen Sicherheit hinter die Schutzleitplanke, so diese vorhanden ist.“