StartseiteRegionalUckermarkHier winken im Mai tausende Euro Preisgeld

Musikalischer Wettbewerb

Hier winken im Mai tausende Euro Preisgeld

Prenzlau / Lesedauer: 2 min

Die Jury hatte schon vorab die Qual der Wahl. Denn mehr als 69 Programmpunkte gab der zeitliche Rahmen in Malchow bei Prenzlau einfach nicht her. 
Veröffentlicht:30.04.2023, 07:31

Artikel teilen:

In wenigen Tagen starten die Wettbewerbskonzerte zum 13. Internationalen Malchower Kirchenpreis. Beginn ist am Freitag, dem  5. Mai, ab 15.30 Uhr. Fortgesetzt wird das Vorspielen tags darauf ab 9.30 Uhr in der Malchower Kirche. „Der Wettbewerb ist öffentlich“, betont Organisatorin Gudrun Dietz: „Wir freuen uns über Zuhörer. Man kann jederzeit dazu stoßen. Der Eintritt ist frei.“ Über den genauen zeitlichen Programmablauf kann man sich auf der Internetseite des Pfarrsprengels Schönfeld informieren.

Der Sonderpreis 2022 ging an die Geschwister Erasmus, Auguste und Wilhelmine Koch.
Der Sonderpreis 2022 ging an die Geschwister Erasmus, Auguste und Wilhelmine Koch. (Foto: Claudia Marsal)

„2023 hatten wir mit 84 Anmeldungen erneut so eine große Resonanz wie im vergangenen Jahr. Alle auftreten zu lassen, hätte den zeitlichen Rahmen gesprengt, daher mussten wir leider auch Absagen erteilen“, bedauert die Katechetin: „69 Programmpunkte wurden aber zugesagt. Circa 20 davon waren schon einmal beim Wettbewerb dabei.“ Es werden auch einige „ehemalige“ Preisträger kommen. Am Kirchenpreis–Wochenende können sich die Gäste auf Einzeldarbietungen, Duos, Ensembles sowie zwei Orchester aus Stettin und einen Kinderchor aus Stettin freuen. 
Rund 200 Kinder und Jugendliche wollen sich der Jury vorstellen. Der jüngste Teilnehmer ist sieben Jahre alt, ein Pianistin aus Stettin). Mit 19 Jahren schließt ein junger Sänger der Kreismusikschule Uecker Randow die Alterspyramide nach oben.
In diesem Jahr sind neben den deutschen und polnischen Teilnehmern erstmals auch wieder acht Letten dabei. 

Leider Absagen erteilt

Tausende Euro Preisgeld

Aufgabe der Jury wird es sein, die fünf Hauptpreisträger (1x750 Euro; 1x500 Euro; 3x250 Euro) zu bestimmen. Weiterhin werden drei Sonderpreise vergeben: 1. für „Ensemble“ in Höhe von 500 Euro, 2. für Orgel in Höhe von 500 Euro und 3. „Verkündigungspreis“ in Höhe von 500 Euro. Letzterer soll besonders den Punkt „Vermittlung christlicher Glaubenshoffnung“ berücksichtigen. 

Außerdem werden zehn Motivationspreise a 100 Euro gestiftet. Alle Wettbewerbsteilnehmer erfahren in der Woche nach dem Wettbewerb schriftlich die Namen der Gewinner.

Dank an die Jury

Die Preisvergabe erfolgt ausschließlich beim Preisträgerkonzert (Haupt– und Sonderpreisträger) am Sonnabend, dem 17. Juni, um 18 Uhr in der Kirche Malchow. Die Motivationspreise werden bereits innerhalb des 17. Stiftungstages der Carl Büchsel–Stiftung beim Begrüßungsabend am Freitag, dem 16. Juni 2023, 18 Uhr im Evangelischen Seniorenzentrum Gutshaus Ludwigsburg bekanntgegeben und zum Festgottesdienst am Sonntag, dem 18. Juni, um 10 Uhr in der Kirche in Schönfeld überreicht.

Gudrun Dietz sagt abschließend: „Wir danken den Mitgliedern der Jury und allen Helfern, die durch ihr ehrenamtliches Engagement die Organisation und Durchführung des 13. Internationalen Malchower Kirchenpreises ermöglichen.“