StartseiteRegionalUckermarkKicker von Victoria Templin weiter auf Erfolgsspur

Landesliga Fußball

Kicker von Victoria Templin weiter auf Erfolgsspur

Templin / Lesedauer: 3 min

Nach dem Unentschieden gegen Glienicke und Schwedt können die Templiner Fußballer in der Landesliga einen weiteren Erfolg für sich verbuchen.
Veröffentlicht:14.05.2023, 14:18

Von:
Artikel teilen:

Nach dem Sieg in Trebbin und den beiden Unentschieden gegen Glienicke und Schwedt, bleiben die Fußballer von Victoria Templin auf der Erfolgsspur. Sie machen somit einen großen Schritt in Richtung Mittelfeld in der Tabelle der Landesliga. Mit dem Abstieg haben die Kurstädter nun nichts mehr zu tun und können die restlichen Duelle mit relativer Lockerheit angehen.

Noch müssen fünf Spieltage absolviert werden, ehe es in die Sommerpause geht. Am Sonnabend kam der FC Hennigsdorf ins Templiner Stadion der Freundschaft. Eine Mannschaft, die in den letzten Spielen mit viel Klarheit überzeugen konnte. Daher war es sehr wichtig, dass die Templiner gut eingestellt waren und sich diesem starken Gegner stellten. Denn mit einem Erfolg würden die Templiner sich im Mittelfeld der Tabelle festsetzen. So gingen die Kicker mit viel Konzentration in dieses Duell. Schon in der Anfangsphase wurde deutlich, dass die Gastgeber mit einem starken Willen ins Spiel gingen. Philip Schramm brachte einen Freistoß in den Strafraum, wo Jakub Woskowiak den Ball volley nahm und zum 1:0 in die Maschen hämmerte. Es waren noch keine zehn Minuten gespielt und die Gastgeber jubelten. Unterstützt von über 200 Zuschauern, suchten die Templiner immer wieder die Offensive.

Mit knapper Führung in Pause

Dennoch hielten die Gäste dagegen und es wurde eine gute Partie mit einigen Höhepunkten. Mit der knappen Führung ging es in die Pause. Trainer Mario Hopp machte seinen Spielern sicher weiter Mut und wusste, dass Hennigsdorf nicht locken lassen würde. Dennoch sahen er und alle anderen im Stadion, dass die Victoria auf 2:0 erhöhen konnte. Erneut war es Jakub Woskowiak, der diesen Treffer erzielte. Er konnte dabei einen schönen Pass verwerten. Nun waren die Gäste noch mehr gefordert und erhöhten den Druck. Nach einem Foulspiel im Templiner Strafraum gab es einen Strafstoß für die Gäste. Philipp Leupolt im Tor der Gastgeber meisterte diesen Strafstoß und hielt das 2:0 seiner Mannschaft. Erst in der Nachspielzeit konnten die Gäste durch Thierno Issa Bah den 2:1–Anschlusstreffer  erzielen. Aber da der Schiedsrichter danach die Partie beendete, lagen sich die Templiner in den Armen. Nach einem guten Mannschaftsspiel haben sie ein weiteres Mal in der Landesliga überzeugen können und erneut als Sieger den Platz verlassen. Bei allen Spielern und Zuschauern war die Freude groß, denn mit diesem Sieg sicherten sich die Templiner ein weiteres Jahr in der Landesliga.

FC Schwedt verliert gegen FSV Bernau

Enttäuscht waren die Fans vom FC Schwedt. Die Oderstädter gingen zwar in Bernau durch Adlan Shapijanov in Führung, konnten diese aber nicht halten. Noch in der ersten Halbzeit glichen die Gastgeber aus. Im zweiten Abschnitt gelang der FSV Bernau dann auf die Siegerstraße. Vincent Lipp verwandelte einen Strafstoß zum 2:1 (65.) und kurz darauf verloren die Schwedter auch noch einen Spieler nach einer roten Karte und gelangen so auf die Verliererstraße. Bernau brachte den knappen Erfolg sicher über die Runden.