StartseiteRegionalUckermarkKirchengemeinde Brüssow dankt vielen Spendern

Dachsanierung

Kirchengemeinde Brüssow dankt vielen Spendern

Brüssow / Lesedauer: 2 min

Seit Wochen ist Brüssows Kirche eingerüstet. Das ehrwürdige Sakralgebäude brauchte ein neues Dach. Aber noch vor der Fertigstellung wird gefeiert.
Veröffentlicht:18.09.2021, 12:07

Artikel teilen:

Kirchen spielen nach wie vor in den Dörfern und Städten der Uckermark eine wichtige Rolle. Auch wenn deren Bedeutung zurückgegangen ist. Religiöse Feierlichkeiten haben nicht mehr den Stellenwert wie früher. Umso mehr freut es, wenn sich für den Erhalt der Kirche die Menschen vor Ort engagieren. „Seit über acht Jahren sind wie auf der Suche nach Fördermitteln fürs Dach unserer Kirche. Und wir haben es geschafft, wirklich viele Spender zu finden“, sagt Pastor Matthias Gienke zur Erläuterung.

Mehr lesen: Kirchendach in Brüssow kann saniert werden

„Was mich besonders freut, ist, dass über 240 Spender aus Brüssow mit knapp 90.000 Euro ihren Teil dazu beigetragen haben, dass das Dach der Kirche erneuert werden kann“, betont Matthias Gienke. Noch sei das Kirchendach nicht ganz fertig. „Wir wollten es eigentlich am Sonntag einweihen, aber es gab Verzögerungen. Unter anderem weil wir doch kleinere Schäden hatten und dafür Firmen organisieren mussten. Das ist im Moment gar nicht so einfach.“ Deswegen finde am Sonntag ein Dankgottesdienst für alle Spender und Unterstützer statt. Dazu werde auch Bischof Tilman Jeremias aus Greifswald kommen.

Lesen Sie auch: Brüssower Pastor seit zehn Jahren im Amt

„Der Bischof wird hier den Gottesdienst halten. Dieser beginnt um 14 Uhr. Anschließend gibt es Kaffee und Kuchen“, sagt Matthias Gienke. „Wir sind froh, dass wir so weit gekommen sind. Denn jetzt haben wir alle Schäden beseitigt, sodass wir das Kirchendach jetzt eindecken können.“ Die Ziegel seien schon angeliefert worden.