StartseiteRegionalUckermarkPrenzlauer Firma bekommt unkompliziert Hilfe

Nachbarschaft

Prenzlauer Firma bekommt unkompliziert Hilfe

Prenzlau / Lesedauer: 1 min

Allein hätte die Perrin GmbH das nicht geschafft: Als die letzten Teile des tonnenschweren Bearbeitungszentrums entladen wurden, gab es ein Problem.
Veröffentlicht:05.02.2021, 14:17

Artikel teilen:

Bei der Prenzlauer Firma Perrin läuft aktuell der Aufbau des neuen Bearbeitungszentrums auf Hochtouren. Am Freitag kam der letzte der vier Schwerlaster, die die Millionenfracht aus Spanien gebracht hatten, an und wurde sofort entladen. In Truck Nr. 4 befanden sich hauptsächlich Verkleidungsteile und Zubehör. „Die Entladung konnten wir mit unserem Stapler nicht mehr schaffen, deshalb haben wir uns Hilfe geholt von der Firma AGRINuBa, die sich auf der anderen Straßenseite des Gewerbegebietes angesiedelt hat. Echte unkomplizierte Hilfe – das gibt es hier noch”, ließ Qualitätsmanager Stefan Uhlig wissen.

Fundamente vergossen

Ohne den Teleskoplader dieses Betriebes hätte man den Lkw nicht entladen können, resümierte die Perrin GmbH, deren Hauptsitz im hessischen Nidderau ist. Die Fundamente der riesigen Maschine für den Prenzlauer Betriebsteil sind jetzt vergossen. „Wenn alles klappt, werden wir am Montag Strom zuschalten”, so Stefan Uhlig abschließend. Die Firma Perrin liefert Kugelhähne in alle Welt und ist in diesem Sortiment sogar Marktführer in der chemischen Industrie und Kraftwerken, weil die Bauteile immens hitze-, kälte- und druckbeständig sind.