Wassertourismus

Templins Stadtbad kurz vor der Sanierung

Templin / Lesedauer: 1 min

Das Templiner Stadtbad befindet sich nach wie vor im Dornröschenschlaf. Änderung ist aber in Sicht.
Veröffentlicht:25.03.2022, 12:07
Aktualisiert:

Von:
  • Author ImageMichaela Kumkar
Artikel teilen:

Ab diesem Jahr soll die Stephanus gGmbH Betreiber des Templiner Stadtbades sein. Diesen Vorschlag hatte eine Vergabejury im vergangenen Jahr den Stadtverordneten unterbreitet. Der Vertrag mit dem bisherigen Pächter war ausgelaufen. Ab wann damit zu rechnen sei, dass das Stadtbad wieder öffnet, wurde vor Kurzem in der Zusammenkunft der Templiner Stadtmarketingrunde gefragt.

+++ Zwei Interessenten fürs Templiner Stadtbad +++

In der vergangenen Woche habe ein erneuter Vor-Ort-Termin mit der Stadt stattgefunden, teilte Martin Jeutner, Pressesprecher der Stephanus-Stiftung, mit. Es sei noch einmal um Details im Zusammenhang mit dem Vertrag gegangen. Sobald alle Formalitäten erledigt seien, könne mit der Sanierung der Infrastruktur des Stadtbades begonnen werden. Die ist notwendig, um wieder einen sicheren Badebetrieb zu ermöglichen. Das hatten Vertreter der Stephanus gGmbH im vergangenen Herbst Templiner Stadtverordneten erklärt.

Lesen Sie auch: Neue Bootshalle entsteht auf Stadtbad-Gelände in Templin

Die Stadt hat eine Entwicklung des Areals als wassertouristisches Zentrum im Blick. Dazu wurden auch kommunale Grundstücke am See langfristig an den Seglerverein und den Kanusportverein verpachtet. Der Kanusportverein errichtet auf einem Teil des Geländes eine Kalthalle. Das neue Bootshaus soll in diesem Jahr fertig sein. Darüber hinaus hat der neue Stadthafenbetreiber am Eichwerder vor, 2022 eine neue Steganlage zu bauen.