StartseiteRegionalUckermarkVodafone investiert in 5G-Netz in der Uckermark

Mobiles Internet

Vodafone investiert in 5G-Netz in der Uckermark

Templin / Lesedauer: 2 min

Schnelleres mobiles Internet zu schaffen, dazu hat sich auch Vodafone verpflichtet und vier 5G-Mobilfunkstationen in Templin und Prenzlau errichtet.
Veröffentlicht:11.12.2020, 11:42

Artikel teilen:

Vodafone hat seine ersten vier 5G-Mobilfunkstationen im Landkreis Uckermark in Betrieb genommen und damit das 5G-Ausbauprogramm gestartet. Die neuen Stationen mit 5G-Antennen, davon je zwei in Templin (Otto-Lilienthal- und Lychener Straße) und Prenzlau (Berliner Straße und Am Alten Bahndamm/Steinfurther Straße), versorgten erste Bewohner der Orte und ihre Gäste mit der mobilen Breitbandtechnologie 5G, teilte Volker Petendorf von Vodafone Deutschland mit.

Sechs Prozent im Kreis versorgt

Durch diese vier 5G-Stationen seien aktuell sechs Prozent der Einwohner im Landkreis mit 5G versorgt. Das entspreche mehr als 7000 Menschen. Bis Mitte 2021 werden vorhandene Mobilfunkstationen in Randowtal, Hohenselchow-Groß Pinnow, Boitzenburger Land (2x), Templin (4x), Lychen, Uckerland, Uckerfelde und Schwedt/Oder mit 5G ausgestattet.

Ziel ist nahezu 100-prozentige Abdeckung

„Mittelfristiges Ziel es, möglichst die gesamte Bevölkerung in der Region an das 5G-Netz anzuschließen“ – so wie es bei der Mobilfunkversorgung GSM (2G) und der mobilen Breitbandtechnologie LTE (4G) bereits heute nahezu der Fall sei. Parallel zum Aufbau des 5G-Netzes baue Vodafone auch sein LTE-Netz in der Region weiter aus.

Basis für autonomes Fahren

5G ermöglicht mobilen Datenverkehr wie LTE, soll aber deutlich schneller sein. Die neue Technologie mache es möglich, HD-Filme schnell herunterzuladen, Videos in HD-Qualität oder Live-Stream-Übertragungen zu verfolgen. Übertragungsmöglichkeiten so gut wie in Echtzeit erlauben perspektivisch den Einsatz von selbstfahrenden Autos. Sie sind wichtig für den Ausbau der Telemedizin, bei internetbasierten Anwendungen in Industrie (smarte Fabriken), Land- und Forstwirtschaft, Bildung, Gesundheitswesen.