StartseiteRegionalUckermarkWeihnachtsbäume aus Prenzlaus Forst immer beliebter

Tannenbäume schlagen

Weihnachtsbäume aus Prenzlaus Forst immer beliebter

Prenzlau / Lesedauer: 1 min

Am Sonnabend kamen viele Prenzlauer wieder in den Stadtforst, um selbst einen Christbaum abzusägen. Die Aktion ist inzwischen zum echten Event geworden.
Veröffentlicht:14.12.2019, 19:33

Artikel teilen:

Das Verkaufen von frisch abgesägten Weihnachtsbäumen im Stadtforst ist in Prenzlau inzwischen zu einem echten Event geworden. Für viele Kreisstädter und auch andere Uckermärker ist es schon fester Bestandteil der Vorweihnachtszeit. Am Sonnabend vor dem dritten Advent war es einmal wieder soweit: Die Stadt lud in die Weihnachtsbaumplantage an der B 109, wo sich Interessenten einen Baum aussuchen konnten, der noch bis zuletzt in Waldboden wuchs. Die Auswahl war breit, auch wenn die Zahl der Nordmanntannen nicht mehr allzu groß war. Es standen aber auch Blaufichten und Coloradotannen zur Auswahl.

Hunderte an frischen Bäumen interessiert

Rund 200 Prenzlauer Familien sägten oder schlugen sich ihren Weihnachtsbaum diesmal selbst, schätzte Stadtförster Jens Rackelmann am Mittag. Die Zahl sei in den vergangenen Jahren von Mal zu Mal gestiegen. Mit von der Partie waren auch Prenzlaus Bürgermeister Hendrik Sommer (parteilos) und City-Managerin Susanne Ramm, die vor allem beim Catering kräftig halfen. Der Bürgermeister legte als Grillmeister Hand an und hatte extra von Hand gemachte Bratwürste vom Fleischer besorgt.