StartseiteRegionalUckermarkWenn Kinder Tannen schmücken

Prenzlauer Weihnachtsmarkt

Wenn Kinder Tannen schmücken

Prenzlau / Lesedauer: 1 min

Viele kleine Helfer waren jüngst auf dem Marktberg in Prenzlau mit ihrem selbstgemachten Baumschmuck zu sehen. Hinterher gab es eine tolle Belohnung.
Veröffentlicht:02.12.2023, 13:37

Artikel teilen:

Dass zur Eröffnung des Prenzlauer Weihnachtsmarktes am Sonnabend, dem 2. Dezember, die Tannenbäume weihnachtlich dekoriert sind, verdankt die Stadt vielen kleinen Helfern. In jahrelanger Tradition finden sich am Vortag der großen Eröffnungsfeier die Kinder der Prenzlauer Kitas auf dem Marktberg ein, um mit ihrem selbstgebastelten Baumschmuck das Tannengrün zu verschönern.

Trotz frostiger Temperaturen

Bei eisigen Minusgraden hatten in Windeseile die Kinder und Erzieher aus den Kindereinrichtungen „Geschwister Scholl“, „Kinderland“, „Uckersternchen“ und „Gartenzwerge“ den Schmuck verteilt.

Die Kinder der Kita „Geschwister Scholl“ halfen beim Dekorieren der Weihnachtsbäume.
Die Kinder der Kita „Geschwister Scholl“ halfen beim Dekorieren der Weihnachtsbäume. (Foto: Cindy Mutschler)

Schokolade vom Bürgermeister

Prenzlaus Bürgermeister Hendrik Sommer (parteilos) sowie sein erster Beigeordneter Marek Wöller-Beetz (CDU) begutachteten das fröhliche Treiben und spendierten für alle Kinder eine kleine Süßigkeit. Doch das war noch nicht alles, worüber sich die kleiner Helfer freuten. Als weitere Belohnung für ihre Unterstützung beim Schmücken, gab es eine Freifahrt mit dem Kinderkarussell.

Zum Abschluss durften alle Kinder eine kostenlose Runde mit dem Karussell fahren.
Zum Abschluss durften alle Kinder eine kostenlose Runde mit dem Karussell fahren. (Foto: Cindy Mutschler)

Die Ersten im Karussell

Die Erzieherinnen der „Kinderland“ - Spatzengruppe Laura Fiedrich und Marie Störmer zeigten sich überzeugt, dass ihre zehn Kinder sich am meisten auf das Karussell gefreut haben. „Unsere Kids lieben es, dass ist heute ihr Highlight“, so die Erzieherinnen.

Genauso sahen es auch die Erzieher der Kita „Geschwister Scholl“, sie wissen, wie beliebt der Weihnachtsmarkt bei den Kindern ist. Dass sie die ersten Fahrgäste sein durften und auch noch Süßigkeiten bekamen, war eine tolle Kombination.