StartseiteRegionalUeckermündeEggesiner Wahlbeteiligung bislang bei 37 Prozent

Bürgermeisterwahl

Eggesiner Wahlbeteiligung bislang bei 37 Prozent

Eggesin / Lesedauer: 1 min

Eggesin wählt einen neuen Bürgermeister. Die Wahlbeteiligung lag um 14 Uhr bei 37 Prozent. Die Wahlleiterin hat ein höheres Ziel.
Veröffentlicht:15.05.2022, 15:48

Artikel teilen:

In den sechs Wahllokalen in Eggesin wählen die Anwohner am Sonntag einen Nachfolger von Bürgermeister Dietmar Jesse. Die Ergebnisse dafür gibt es erst nach 18 Uhr. Doch schon jetzt in ein Zwischenstand auf die Wahlbeteiligung möglich. Denn die Wahlleiterin Cornelia Preußer ließ um 14 Uhr die Wahlbeteiligung in den Wahllokalen hochrechnen. Sie lag bei 29,7 Prozent. Denn von den 3653 Wählern, die noch direkt an die Wahlurne treten können, waren bisher nur 1086 in die Wahllokale gekommen. Zusammen mit den 428 Briefwählern wäre das eine Wahlbeteiligung von bisher 37,1 Prozent.

Dennoch hofft sie noch immer auf eine Wahlbeteiligung von 50 Prozent.

Keine Werbung vor den Lokalen erlaubt

Cornelia Preußer hatte vor Beginn der Wahl noch einmal kontrolliert, ob es Wahlwerbung vor den Wahllokalen gibt. Das sei nicht der Fall gewesen. Über den Tag hinweg hätten sich dann einige Eggesiner gemeldet, die ihre Wahlbenachrichtigungen verlegt hatten. Ein Bürger habe angeblich keine Benachrichtigung bekommen. Außerdem seien etliche Personen zum falschen Wahllokal gegangen.

Sie waren laut Wahlleiterin offensichtlich nicht darauf eingestellt, dass mit der Grundschule ein neues Wahllokal dazugekommen ist.

Mehr dazu lesen:Was wollen die fünf Bürgermeister-Kandidaten für Eggesin?