StartseiteRegionalUeckermündeEinkaufszentrum in Ueckermünde bleibt nach Brand geschlossen

Technik defekt

Einkaufszentrum in Ueckermünde bleibt nach Brand geschlossen

Ueckermünde / Lesedauer: 1 min

Das Haffcenter ist bis auf Weiteres nichts betriebsbereit. Das Ausmaß der Schadenshöhe ist noch gar nicht absehbar.
Veröffentlicht:17.08.2023, 13:29

Artikel teilen:

Nach dem Brand im Haffcenter in Ueckermünde bleibt das Einkaufszentrum bis auf Weiteres komplett geschlossen. Wie am Donnerstag vor Ort zu erfahren war, war die Technik in dem Gebäude in der Oststadt so stark beschädigt worden, dass das Haus vorerst nicht mehr betriebsbereit ist.

Schadensumme wird wahrscheinlich steigen

Die Höhe des Gesamtschadens ist offenbar noch nicht endgültig absehbar. War am Mittwoch zunächst von rund 200.000 Euro die Rede, dürfte die Summe weiter ansteigen. Erst nach und nach wird klar, dass viele Waren wegen starker Rauchentwicklung unbrauchbar geworden sind. Auch Umsatzeinbußen der Geschäfte kommen hinzu. 

Am Mittwochmorgen war gegen 8.50 Uhr ein Schwelbrand in einem Technikraum des Einkaufszentrums ausgebrochen. Feuerwehrleute evakuierten umgehend die Besucher. Sie sollen sich aber zu keinem Zeitpunkt in Gefahr befunden haben.