StartseiteRegionalUeckermündeJugendbeirat soll festen Platz in Ueckermündes "Verfassung" bekommen

Demokratie

Jugendbeirat soll festen Platz in Ueckermündes "Verfassung" bekommen

Ueckermünde / Lesedauer: 1 min

Einen Seniorenbeirat hat Ueckermünde seit 20 Jahren, der Kinder- und Jugendbeirat gründete sich erst 2023. Jetzt soll er in der Hauptsatzung verankert werden.
Veröffentlicht:05.02.2024, 18:00

Artikel teilen:

Die sieben Mitglieder des Ueckermünder Kinder- und Jugendbeirates vereint ihr Ziel: Sie möchten in der Stadtpolitik gehört werden. Dem würden sie einen Schritt näher kommen, wenn der Kultur- und Sozialausschuss die Aufnahme eines entsprechenden Paragrafen in die Hauptsatzung des Seebades empfiehlt. Am 22. Februar wird er in öffentlicher Sitzung darüber abstimmen.

Dem Kinder- und Jugendbeirat sollen Rechte eingeräumt werden, damit er kommunalpolitisch wirken kann. Die vier Sätze, die als Paragraf 13 neu aufgenommen werden sollen, gleichen im Wortlaut denen, die die Stellung des Seniorenbeirates regeln.

Rederecht in Ausschüssen

"Der Kinder- und Jugendbeirat [...] berät die Stadtvertreter und den Bürgermeister [...] in Angelegenheiten der Kinder- und Jugendlichen in Ueckermünde", soll es in dem Paragrafen heißen. In den Sitzungen der öffentlich tagenden Ausschüsse werde dem Beiratsvorsitzenden das Rederecht eingeräumt. Dem Beirat seien ferner "die zur Erfüllung seiner Aufgaben notwendigen Unterlagen zur Kenntnis zu geben sowie Auskünfte zu erteilen", heißt es in dem Beschlussantrag weiter.

Bürgermeister soll Beauftragten bestimmen

Unterstützen soll die Jugendvertreter ein Kinder-
und Jugendbeauftragter, der durch den Bürgermeister zu bestellen und gemeinsam mit dem Beirat regelmäßig vor der Stadtvertretung anzuhören sei.

Im September gaben Ueckermündes Kinder und Jugendliche zwischen acht und 25 Jahren ihre Stimmen für die Bewerber zum ersten Kinder- und Jugendbeirat des Seebades ab. Der Jüngste der sieben Gewählten, Milow Espig, ist zehn Jahre alt, die Älteste, Anne Gerlach (24), bestimmten sie im Oktober zur Vorsitzenden.