StartseiteRegionalUeckermündeNach Corona-Demo ermittelt die Polizei

Nicht angemeldet

Nach Corona-Demo ermittelt die Polizei

Torgelow / Lesedauer: 1 min

Die Polizei bestätigte am Dienstag, dass die Protestaktion in Torgelow nicht angemeldet war.
Veröffentlicht:04.01.2022, 16:13

Artikel teilen:

Weil die Corona-Demonstration in Torgelow am Montagabend nicht angemeldet war, wurde nach Angaben der Polizei eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz gegen Unbekannt aufgenommen. „Die Veranstaltung hatte Versammlungscharakter. Ein Versammlungsleiter war allerdings nicht ersichtlich“, informierte Polizeisprecher Ben Tuschy auf Nordkurier-Anfrage.

Etwa 120 Menschen nahmen teil

Spätestens 48 Stunden vor der Bekanntgabe müssen Versammlungen bei der zuständigen Versammlungsbehörde angemeldet werden. „Dadurch genießt die Versammlung den Schutz der Polizei“, sagte Tuschy. Dazu gehören beispielsweise verkehrslenkende Maßnahmen. Außerdem könne mit dem Versammlungsleiter vor Ort in kooperativen Gesprächen die sichere Durchführung der Versammlung erörtert werden, teilte die Polizei mit. Obwohl die Versammlung nicht angemeldet wurde, war die Polizei mit mehreren Einsatzkräften in Torgelow präsent. „Für uns war klar, dass die Leute auf die Straße gehen werden“, sagte Tuschy.

+++ Mehr zum Thema: Pfefferspray und Schlagstock - Polizei nennt Einzelheiten zu Corona-Demo in Anklam +++

Vor Ort habe die Polizei Auflagen erlassen, wie etwa das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung, so Ben Tuschy weiter. Nach Polizei-Angaben nahmen 120 Menschen an der Corona-Demo in Torgelow teil. Bereits an den beiden Montagen zuvor gingen in der Gießereistadt etliche Menschen auf die Straße, um gegen die Corona-Maßnahmen zu protestieren (der Nordkurier berichtete).