StartseiteRegionalInsel UsedomMercedesfahrer verursacht Unfall auf Usedom und flüchtet

Polizei-Einsatz

Mercedesfahrer verursacht Unfall auf Usedom und flüchtet

Ückeritz / Lesedauer: 1 min

Laut Polizei hatte der Mercedes in einer Kurve überholt und dabei ein Auto gerammt. Beamte konnten ihn nach seiner Flucht zuhause stellen.
Veröffentlicht:11.02.2024, 09:06

Artikel teilen:

Die Polizei hat den Führerschein eines 72-jährigen Autofahrers beschlagnahmt und zwei Anzeigen gegen ihn erstattet. Den Angaben zufolge hatte er Samstagabend auf Usedom beim Überholen ein anderes Auto gerammt und war weitergefahren.

Mercedes überholte Kolonne in einer Kurve

"In einer Linkskurve, kurz vor dem Bahnübergang Neu-Pudagla überholte der Fahrzeugführer des PKW Mercedes-Benz eine Kolonne von drei Fahrzeugen, scherte unmittelbar vor der Fahrerin des PKW Ford wieder ein und kollidierte dann seitlich mit dieser", schildert ein Polizeisprecher.

Der Mercedesfahrer sei dann vom Unfallort geflüchtet, ein Zeuge habe sich aber das Kennzeichen gemerkt. "Im Zuge dessen war eine Nahbereichsfahndung erfolgreich und führte zum Antreffen des Fahrzeugführers an seiner Wohnanschrift. Dort wurde er einer Verkehrskontrolle unterzogen, und ein Atemalkoholtest durchgeführt", so der Polizeisprecher weiter. Der Test ergab demnach einen Wert von 0,75 Promille.

Die Polizisten kassierten daraufhin den Führerschein des 72-Jährigen und erstatteten Anzeigen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und wegen des Verdachts des unerlaubten Entfernens vom Unfallort.