StartseiteRegionalInsel UsedomWolf wird auf der B 111 von einem Auto erfasst und stirbt

Wildunfall

Wolf wird auf der B 111 von einem Auto erfasst und stirbt

Wolgast / Lesedauer: 1 min

Der Wolf lief auf der B111 nahe Wolgast ganz plötzlich auf die Straße. Der Autofahrer konnte den Wildunfall nicht mehr verhindern.
Veröffentlicht:13.01.2022, 11:29

Artikel teilen:

Am Donnerstag hat auf der B111 gegen 9 Uhr ein Auto einen Wolf tot gefahren. Auf der Strecke zwischen Wolgast und Lühmannsdorf lief der Wolf plötzlich auf die Fahrbahn und wurde von dem Fahrzeug, das aus Richtung Wolgast kam, erfasst.

Aktualisierung: Getöteter Wolf wird vom Landesamt untersucht

Fahrer konnte nicht mehr ausweichen

Der 47-jährige Fahrer konnte, nach Auskunft eines Polizeisprechers, dem Wildtier nicht mehr ausweichen, obwohl er noch eine Gefahrenbremsung eingeleitet hatte. Der Wolf wurde bei diesem Zusammenstoß getötet und am Fahrzeug entstand im Frontbereich ein Schaden von etwa 2.000 Euro, heißt es in der Polizeimeldung.

Das Wolfsmanagement des Landesamtes für Umwelt, Naturschutz und Geologie (LUNG) wurde über den Wildunfall mit dem Wolf informiert. Die Behörde übernimmt nun die Sicherung des getöteten Wolfes und leitet weitere Untersuchungen des Tieres ein.

Mehr lesen: 17-jähriger Graffitti-Sprayer am Anklamer Bahnhof erwischt