Unsere Themenseiten

:

Hunden und Katzen vor Abflug nichts mehr zu fressen geben

Aus schlechtem Gewissen und übertriebener Besorgtheit, bekommt Bello kurz vor Abflug noch eine große Portion Leckerlies. Dass das allerdings nicht gut für Bello ist, wissen jedoch die wenigsten Besitzer.

Kommen Hund und Katze mit auf eine Flugreise, werden sie sechs Stunden vorher besser nicht mehr gefüttert. Denn das könnte den Tieren leicht auf Magen oder Kreislauf schlagen. Kleine Mengen an Wasser sind hingegen sehr wichtig, erläutert Birgitt Thiesmann von der Organisation Vier Pfoten. Besitzer sollten aber darauf achten, dass der Trinknapf im Transportkäfig nur soweit gefüllt ist, dass die Flüssigkeit nicht herausschwappen kann.

Bei großer Hitze ist es günstig, möglichst auf einen Flug morgens oder abends auszuweichen. Zum einen ist bei einem Flug in den Süden die Temperatur dann am Zielort nicht so hoch. Zum anderen gibt es in den Laderäumen der Flugzeuge keine Kühlung oder Belüftung. Die Vierbeiner sind dort unter Umständen lange Zeit stickiger und aufgeheizter Luft ausgesetzt.