Insgesamt hat das Amt 18 Notstromaggregate angeschafft.
Insgesamt hat das Amt 18 Notstromaggregate angeschafft. Stefan Sauer
Die Geräte haben eine Leistung von 7 bis 120 Kilowatt.
Die Geräte haben eine Leistung von 7 bis 120 Kilowatt. Stefan Sauer
Nicht alle Ämter sorgen derartig ausführlich vor.
Nicht alle Ämter sorgen derartig ausführlich vor. Stefan Sauer
Krisen-Vorsorge

Amt auf Rügen schafft 18 Notstromaggregate an

Ein kleines Amt auf Rügen sorgt vor und hat 18 Notstromaggregate für schwierige Zeiten gekauft. Die Geräte können einzelne Gebäude mit Strom versorgen.
dpa
Sellin

Das Amt Mönchgut-Granitz auf der Insel Rügen hat 18 Notstromaggregate angeschafft, um die Energieversorgung auch in einer Krise zu gewährleisten. Die ersten 15 Geräte wurden am Donnerstag im Ostseebad Sellin übergeben. „Mit diesen Geräten sichern wir die kritische Infrastruktur“, sagte der leitende Verwaltungsbeamte und Amtswehrführer Arne Fründt. Die Gesamtkosten der Anschaffung bezifferte er auf 450 000 Euro.

Mehr lesen: Brandenburg hat nicht genug Notstromaggregate

Die Aggregate sind eigens dafür umgerüstet worden, um Gebäude mit Strom zu versorgen. Sie haben eine Leistung von 7 bis 120 Kilowatt. Zur Versorgung eines kleinen Einfamilienhauses gilt eine Leistung von 1,5 Kilowatt als ausreichend. Als mögliche Einsatzgebiete nannte Fründt die Amtsverwaltung, in der bei Bedarf ein Krisenstab seine Arbeit aufnehmen würde, die Wachen der Feuerwehr und Wärmehallen für die Bürger.

Auch wenn die Gefahr eines Blackouts infolge der Energiekrise oder möglicher Hackerangriffe derzeit als nur gering eingeschätzt werde, sei es wichtig, „auf solche Szenarien vorbereitet zu sein“, hieß es in der Mitteilung des Amts Mönchgut-Granitz.

 

zur Homepage

Kommentare (1)

mit 1,5 kw kann man im Einfamilienhaus mal gerade eine kleine Herdplatte im dunkeln betreiben. Da kann man es auch ganz lassen und besser Campingkocher verteilen. Das ist preiswerter. Bleibt die Frage wo man den vielen Kraftstoff als Notreserve wohl lagern will. Aber was solls, Firmen wie Altlas Copco freuts.