FAHRERFLUCHT

Rentner fährt auf Rügen vierköpfige Familie um und flieht

Ein alter Mann ist auf Rügen mit seinem Auto in eine vierköpfige Familie aus Berlin gefahren, die per Fahrrad unterwegs war. Der Familienvater schwebt in Lebensgefahr.
Nordkurier Nordkurier
Alle vier Radfahrer wurden verletzt, einer lebensbedrohlich
Alle vier Radfahrer wurden verletzt, einer lebensbedrohlich
Garz.

Ein Autofahrer hat am Freitagnachmittag auf der L29 zwischen Putbus und Garz einen schweren Unfall verursacht und ist vom Unfallort geflohen. Wie die Polizei mitteilte, war der 77-jährige Rüganer mit seinem Mercedes aus Richtung Kasnevitz in Richtung Garz unterwegs, als er etwa einen Kilometer vor der Ortschaft mit der Familie auf Fahrrädern kollidierte. Mindestens eines der Familienmitglieder fuhr er regelrecht um, alle vier stürzten letztlich vom Rad.

Der 52-jährige Vater wurde bei dem Unfall lebensgefährlich verletzt und mit dem Rettungshubschrauber ins Uni-Klinikum Greifswald geflogen. Die 47-jährige Mutter und die beiden Söhne (13 und 15 Jahre alt) wurden ebenfalls leicht verletzt und kamen zur weiteren Behandlung ins Stralsunder Klinikum. Es handle sich um eine Familie aus Berlin, teilte die Polizei um.

Autofahrer floh, dann packte ihn die Reue

Wie die Polizei weiter mitteilte, floh der Senior nach dem Vorfall zunächst vom Unfallort. Anschließend begriff er aber offenbar, dass er sich falsch verhalten hatte. Wie es im Polizeibericht weiter heißt, meldete er sich bei Angehörigen und berichtete von dem Unfall. Diese hätten dann die Polizei alarmiert.

Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf 8000 Euro und hat die weiteren Ermittlungen gegen den Autofahrer aufgenommen.

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Kommende Events in Garz

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Garz

zur Homepage