Die Beamten wollten den Wagen etwa zwei Kilometer vor Samtens einer Verkehrskontrolle unterziehen. Beim Anhalteversuch fuhr das Auto allerdings in den Straßengraben.
Die Beamten wollten den Wagen etwa zwei Kilometer vor Samtens einer Verkehrskontrolle unterziehen. Beim Anhalteversuch fuhr das Auto allerdings in den Straßengraben. Polizei Stralsund
Alkohol am Steuer

Autofahrerin auf Rügen fährt bei Polizeikontrolle in den Graben

Auf der B96 war ein Skoda in Schlangenlinien unterwegs. Zeugen riefen die Polizei. Als die Beamten die Frau hinterm Steuer kontrollieren wollten, verlor diese die Kontrolle über den Wagen.
Samtens

Am Montagabend wollten Polizisten auf der Insel Rügen ein Auto auf der B96 anhalten, welches zuvor durch die Fahrweise auffiel und Zeugen veranlasste die Polizei hinzuzurufen. Das war gegen 22.30 Uhr.

Lesen Sie auch: Mann fährt von Warener Klinik aufs Dorf – mit fast drei Promille

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, fuhr der Skoda in Schlangenlinien in Fahrtrichtung Stralsund. Die Beamten wollten den Wagen etwa zwei Kilometer vor Samtens einer Verkehrskontrolle unterziehen. Beim Anhalteversuch fuhr das Auto allerdings in den Straßengraben – am Steuer eine 51-jährige Polin.

Den Beamten schlug sofort mächtiger Alkoholgeruch aus dem Innenraum des Autos entgegen. Die Frau war nicht mehr in der Lage, einen Atemalkoholtest zu machen. Für das Auto wurde ein Abschleppdienst organisiert und für die Fahrerin ein Arzt. Der führte eine Blutprobenentnahme zur Beweissicherung durch.

Mehr lesen: Spektakuläre Flucht endet auf Feld

Eine Anzeige wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr wurde aufgenommen und die Weiterfahrt untersagt.

zur Homepage