AUTO DES VATERS

Betrunkenener Autofahrer (18) flüchtet auf Rügen vor Polizei

Ein alkoholisierter 18-Jähriger auf Rügen hat heimlich das Auto seines Vaters genommen. Als die Polizei ihn kontrollieren wollte, gab er Gas. Doch das war nicht alles.
dpa
Bergen ·

Ein betrunkener Autofahrer ist in Bergen (Landkreis Vorpommern-Rügen) auf der Insel Rügen mit einem Auto vor der Polizei geflüchtet. Aufgrund seiner auffälligen Fahrweise wollten die Beamten den Fahrer am Samstag kontrollieren, wie die Polizei mitteilte. Daraufhin gab der 18-Jährige Gas und fuhr davon. Wenig später fanden die Polizisten den leeren Wagen – und nach einer kurzen Suche schließlich auch den Fahrer.

Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,51 Promille. Einen Führerschein besaß er nicht. Der Mann gab an, den Wagen seines Vaters ohne dessen Wissen ausgeliehen zu haben, um sich mit Freunden zu treffen. Nun wird gegen ihn wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Bergen

zur Homepage