LASERSHOW MIT RETTUNGSKREUZER

Binz lädt zu Seebrücken-Inszenierung

Im Ostseebad Binz auf Rügen wird die Geschichte der Seebrücken dargestellt. Unter anderem wird an das Seebrückenunglück mit 17 Toten vor 107 Jahren erinnert.
Ralph Sommer Ralph Sommer
Mit 370 Metern ist die vor 25 Jahren errichtete Binzer Seebrücke nach Sellin Rügens zweitlängster Seesteg.
Mit 370 Metern ist die vor 25 Jahren errichtete Binzer Seebrücke nach Sellin Rügens zweitlängster Seesteg. Stefan Sauer
Binz.

Mit einer spektakulären Seebrücken-Inszenierung erinnert das Ostseebad Binz auf Rügen am Freitag an die Geschichte seiner Seebrücken. Im Mittelpunkt steht eine nächtliche Rettungsshow.

Eingeläutet wird das abendliche Fest gegen 19.00 Uhr mit einem Konzert des multinationalen Swing Dance Orchestras des deutschen Pianisten Andrej Hermlin, wie die Kurverwaltung mitteilte. Dem schließt sich gegen 22.00 Uhr eine spektakuläre Show zum 25. Jubiläum der Binzer Seebrücke an, die mit 370 Metern Rügens zweitlängste Seebrücke ist.

Unter der Regie von Mario Böttcher soll die Geschichte der einzelnen Binzer Seebrücken in einer Inszenierung mit Laser, Ton, Licht und Musik dargestellt werden. Höhepunkt ist eine nächtliche Rettungsshow mit einem Seenotrettungskreuzer, die an das tragische Seebrückenunglück vor 107 Jahren erinnert.

Am 18. Juli 1912, nur drei Monate nach dem Untergang des Luxusliner „Titanic”, war an gleicher Stelle der damalige Seesteg des deutschen Nobelbades unter der Last Tausender Schaulustiger zusammengebrochen. Rund 100 Menschen fielen in die Tiefe. 17 von ihnen ertranken, darunter 7 Kinder.

Die Tragödie von Binz, an die heute ein Gedenkstein am Strand erinnert, war ein Jahr später Anlass für die Gründung der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) in Leipzig.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Binz

zur Homepage